Adidas bringt den „Trimm Trab“ als „Merseyside“-Pack zurück

Scouser Trabs: Adidas setzt der Liebe der Liverpooler Casuals zum „Trimm Trab“ mit dem „Merseyside“-Pack ein Denkmal.

„Bist Du ein Roter oder ein Blauer?“ – die Antwort auf diese Frage sollte man sich nicht nur in München gut überlegen. Auch knapp 1200 Kilometer Luftlinie nordwestlich, in Liverpool, kann man sich mit der „falschen“ Replik schnell mal ein Paar Schellen fangen – wie eigentlich in jeder größeren Stadt, die mit zwei oder mehr großen Vereinen aufwarten kann. Entweder, oder. Dazwischen gibt es nix. Aber das muss man hier wohl keinem näher erläutern, oder? Am Ufer des River Mersey musst Du dich jedenfalls irgendwann mal entscheiden: Reds oder Evertonians, rot oder blau.

Vor genau diese Entscheidung stellt Adidas nun aber auch die Turnschuhwelt mit dem „Merseyside“ Pack, das ab dem 13. April in die Läden kommt und das aus einem roten und einem blauen Paar des Trimm Trab besteht. Und das macht auch sowas von Sinn, denn gerade was die Kleidungskultur der Fußball-Lads aus Liverpool betrifft, gehört der Trimm Trab seit seinem Launch 1975 untrennbar dazu. Schließlich waren es die Fans der Roten, die mit den internationalen Auftritten ihrer Mannschaft halb Europa bereisten – und sich dabei wohl im Sportswear-Schlaraffenland wähnten: Marken, die in England nicht oder nur schwer zu kriegen waren, wie Lacoste, Sergio Tacchini, Ellesse, Fila, Diadora und andere, gab’s hier an jeder Ecke. Und natürlich Adidas. Wer bei seiner Rückkehr vom Kontinent mit Klamotten und Schuhen auftrumpfen konnte, die sonst niemand hatte, konnte sich des Respekts seiner Lads sicher sein.

Als die ersten Scouser ihre bei Auswärtsreisen geschossenen Trimm Trabs sporteten, weckte das natürlich Begehrlichkeiten unter ihren Kumpels und so schlugen immer wieder Jungs im Laden von Robert Wade Smith in der Slater Street auf, die nach seltenen Adidas-Modellen – und natürlich nach dem Trimm Trab – fragten. Und was macht ein cleverer Geschäftsmann, wenn er eine große Nachfrage spürt? Der Legende nach reiste Wade Smith über den Kanal und kaufte alle Trimm Trabs, derer er dort habhaft werden konnte, um sie zurück in Liverpool an seine junge Kundschaft zu verticken. Und die wiederum bereiste mit den Reds die Insel und machte den Schuh damit im ganzen Königreich bekannt, so dass sich der Schuh zu einem der beliebtesten Trainer unter den britischen Casuals entwickelte. Nicht umsonst ist die Bezeichnung „Trabs“ für Turnschuhe jeglicher Art auf der Insel in die Umgangssprache eingegangen.

So ist es nun also an der Zeit, das Adidas dem Modell und der Stadt im Nordwesten Englands endlich mal eine Hommage in Form eines eigenen Trimm Trabs als General Release erweist. Lange genug hat’s ja gedauert. Wie schon angedeutet kommt das „Merseyside“ Pack mit einer blauen Version für den Everton FC und einer roten, die für den Liverpool FC steht. Beide sind natürlich aus feinstem Nubukleder und kommen mit der weißen, typisch voluminösen Sohle und den D-förmigen Ghillie-Ösen an der Schnürung. Die Flanke ziert der goldfolierte Modellname, während Streifen und Fersen-Tab in weißem Leder daherkommen. Als kleines Gimmick finden sich innen im Schaft die Koordinaten 53⁰ 26’ 07.5”N 2⁰ 57’39.1”Weingestanzt. Sie sollen angeblich zum Stanley Park in Liverpool gehören – jenem Park, der im Norden an den Everton-Ground „Goodison Park“ und im Süden an die Anfield Road grenzt.

Egal, ob du nun ein „Roter“ oder ein „Blauer“ bist oder deine Sammlung einfach nur um eine Ikone der Casualkultur ergänzen willst – der Trimm Trab aus dem „Merseyside“-Pack sollte in deine engere Wahl rücken. Nach den zuletzt meiner Meinung nach ordentlich verkackten City-Series-Releases hat Adidas hier offensichtlich alles richtig gemacht: guter Schuh und gute Story! Ich werd’ mir aus diesem Pack wohl den Rot-Weißen zulegen – und die Koordinaten eventuell etwas modifizieren… 😎

Das „Merseyside Pack“ ist ab dem 13. April beim Händler eures Vertrauens zu haben, online unter anderem bei Hanon. In Deutschland wird ein Paar vermutlich 100€ kosten.

Ach, und wer am kommenden Wochenende zufällig an der Merseyside ist: Am 12. April, dem Vorabend der Veröffentlichung veranstaltet der Liverpooler Sevenstore-Shop in Zusammenarbeit mit Adidas Originals einen Launch Event mit einer Podiumsdiskussion, an der unter anderem Gary Aspden und Paul Manning, Chairman des COLFC City of Liverpool FC teilnehmen. Dabei wird auch eine Ausstellung von Trimm Trab-Modellen aus dem Archiv eröffnet, kuratiert von den Machern des „Laces Out!“-Sneakerfestivals und den Jungs von Transalpino. Hört sich spannend an, oder?

Images: Hanon