NemeN | Hochtechnisches Design und innovative Stoffe made in Italy

Was gibt es eigentlich Neues von NemeN? Eine Frage, die uns schon etwas länger beschäftigt, hatte die Marke von Leonardo Fasolo nicht zuletzt uns, wie auch andere Liebhaber aus der Casualszene, über Jahre begeistert. Nun ist es zwar nicht etwa ruhiger geworden, sondern NemeN hat eine Neuausrichtung in Sachen Stil unternommen. Am besten zu beschreiben wäre es mit einer Schnittmenge aus Techwear und Utilitarian Fashion. Das scheint ohnehin gerade das angesagte Ding zu sein und die Techwear Labels werden bei der Kundschaft immer beliebter.

Im Kern basieren die neuen Looks von NemeN auf militärischen Designs, gepaart mit dem Fokus auf eine hohe Funktionalität. Leonardo Fasolo spricht davon, dass die Marke darauf bestrebt ist, die Grenzen der Textilentwicklung als auch die der Designästhetik zu erforschen. Er sucht nach Möglichkeiten, handwerkliche und industrielle Prozesse zu vereinen, um neue bisher nicht gesehene Kleidungsstücke zu kreieren.
Die Liebe und das Verständnis für technische Fabrikationen resultieren übrigens aus Leonardo´s Tätigkeit mit Carlo Rivetti bei Stone Island, in der er sich mit der Ästhetik und handwerklichen Ansätzen bereits erfolgreich auseinandersetzte.
Ich sag mal, es ist ihm insofern gelungen, dass sich der Look der Marke fast komplett gewandelt hat. Angefangen vom Branding am Arm im Stile eines Military Police-Dienstabzeichen, ist auch das Preisniveau nochmals gestiegen, so dass im Durchschnitt für ein NemeN Outerwear Piece rund 1.200€ berappt werden müssen. Kennen wir auch schon von anderer italienischer Sportswear, aber für Techwear gepaart mit innovativen Materialien und Färbetechniken, ein normaler Tarif.

Für den Instagram Casual von heute mag das jetzt erstmal alles nicht so spannend sein. Vielleicht, weil zu progressiv und dann auch nicht so leicht erschwinglich. Das kann sogar gut sein, aber ich möchte dennoch gerne die italienische Marke bei uns auf dem Blog präsentieren, denn unsere Leser gehören ohnehin zu denen, die wie wir gerne auch mal über den Tellerrand blicken. Und das, was NemeN ausmacht, ist neben dem Design, der faszinierende handmade Tie Dye-Effekt (Batik), der aus jeder Jacke ein Einzelstück macht. Allen voran die Blade Goose Down Jkt wird dank dieser Technik einfach perfekt in Szene gesetzt.
Und auch wenn ich diesen Look und Stil extrem abfeiere, ist es mir persönlich dann doch (und nicht nur am Spieltag) zu laut und ich würde eher zur Dare Jacket greifen. Eine moderne Neuinterpretation einer Fieldjacket, die für mich nicht nur tragbar, sondern für ein großartiges Ergebnis des neuen Anspruchs der Marke steht.

Wir bei Sapeur – One Step Beyond sind sehr gespannt, wie die Geschichte von NemeN fortgesetzt wird und auch wenn sie vielleicht nicht mehr beim Fußball diese Relevanz hat, werden wir uns doch immer wieder mal nach Neuigkeiten aus dem Sketchbuch von Leonardo Fasolo umschauen.

NemeN | Homepage  Facebook  Instagram

Images: nemen.it