Hestra Gloves – Die Kunst der schwedischen Handschuhmacher

Sparkurs hin oder her, ich habe mir mal wieder was „geleistet“ und im Sale zugeschlagen. Die Handschuhe des schwedischen Powerhouse standen bei mir schon lange auf dem Zettel, aber so richtig aufmerksam auf das Label bin ich durch die Kollaborationen mit der von mir geschätzten dänischen Marke Norse Projects geworden. Wer NP kennt weiß, dass sie sich ihre Kooperationspartner stets nach Qualität, Langlebigkeit und ein erstklassisches Design ausschauen. Und natürlich sind sie was das betrifft bei Hestra Gloves fündig geworden und liefern bereits in guter Tradition jeden Winter den perfekten Kälteschutz für die Hände.

Schauen wir aber erst einmal auf die Marke, die vermutlich hier noch nicht allzu bekannt sein wird. Egal ob Ski, Bergsteigen, Pferdesport, Outdoor oder Lifestyle, bei Hestra geht es immer zu erst um die Hände. Das Familienunternehmen wurde 1936 von Martin Magnusson in der gleichnamigen schwedischen Kleinstadt Hestra gegründet und wird heute von der dritten und vierten Generation geführt. Seit rund 80 Jahren geht es hier nur um das Entwickeln von Handschuhen, die Wärme, Schutz und Fingerspitzengefühl bieten. Das Sortiment umfasst heute mehr als 400(!) Modelle, was erst einmal sehr viel klingen mag, aber schließlich sind Menschen und Hände unterschiedlich. Wie auch die Einsatzmöglichkeiten der Handschuhe .

Die Handschuhe werden in eigenen Fabriken rund um den Erdball hergestellt und die Materialien wie Leder, Stoffe und Wolle werden auch heute noch vom Familienunternehmen selbst eingekauft und nicht von einem externen Einkauf geregelt. Dies dient dazu, das Versprechen in Qualität und Langlebigkeit einzuhalten. Nur einige Modelle hat man an sehr erfahrene Handschuhmacher in Europa gegeben, die hier handgefertigt werden. Und auch wenn die Marke über zwei Concept Stores in Stockholm und Oslo verfügt, ist auch heute noch der Stammsitz die schwedische Kleinstadt Hestra.

Ich hatte übrigens auch bei der angesprochenen Norse Projects X Hestra Colabo zugeschlagen. Meine Wahl fiel hier auf das Modell Utsjö, das ein leicht vorgekrümmter, geschmeidiger Handschuh aus skandinavischem Elchleder mit schöner Narbung ist. Die Primaloft Füllung vermittelt ein warmes und angenehm weiches Gefühl.  Für die Isolierung sorgt auch wieder Primaloft. In diesem Fall ein weicher, daunenartiger Polyester, der warm, atmungsaktiv und wasserabweisend ist. Zu den weiteren Features gehören eine verstellbare Handgelenkslasche, in Italien gefertigte Cobrax-Druckknöpfe und hitzegeprägte Logo Details. Einfach der perfekte und stilvolle Begleiter für kalte Spieltag und darüberhinaus.

Wären wir seelenlose Influencer, hätten wir eine skandinavische Schönheit im Bikini mit den Handschuhen in eine Sauna geschickt, davon Fotos gemacht und in Instagram gepostet. Sind wir aber zum Glück nicht. Deshalb überlassen wir euch die Entscheidung, ob die Dinger was für euch sind oder nicht und lassen hier andere Bilder sprechen. Von mir gibt es aber ein Daumen hoch 😎

Hestra Gloves| Homepage  Facebook Instagram

Source: Hestra Gloves