Sapeur OSB Summer Essentials: Kurze Hosen (Shorts)


Wollen wir mal hoffen, dass eure Stelzen bei dem schönen Wetter der letzten Tage ein wenig Farbe abbekommen haben, denn wir haben für euch mal einen Blick auf die aktuellen Shorts Styles für den Sommer 2017 geworfen.

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von Shorts-Trägern. Einmal den, der möglichst viele Taschen haben möchte mit Hilfe derer er sein Portemonnaie, Handy, Schlüssel, etc. sicher verstauen kann. Hier ist dann natürlich eine kurzgeschnittene Cargoshort die Wahl, die gerade an einem warmen Tag rund um die Fußballstadien das Bild dominiert. Meist zwei große Außentaschen plus mehrere kleine Verstaumöglichkeiten. Die (lange) Ur-Version der Cargo ist übrigens zum ersten Mal von Mitgliedern der British Armed Forces im Jahr 1938 getragen worden und wurde später vom US Militär während des Zweiten Weltkrieges eingesetzt.

Auf der anderen Seite gibt es den Träger, der lieber einen schlanken und cleanen Look bevorzugt und deshalb auf Taschen an den Seiten verzichten möchte. Hier preferiert man(n) dann die klassische Bermuda Short oder auch seit ein paar Jahren, die Chino Short. Die Bermuda hat ihren Ursprung in der Royal Navy, als die Herren Designer damit begannen die Uniformen für Einsätze in der Wüste oder tropischen Gebieten zu optimieren. Bisschen Nerdwissen für euch: Eine echte Bermuda muss exakt drei Inches über dem Knie mit einem Saum der gleichen Länge enden.

Wir haben versucht für beide der aufgezählten Typen eine kleine Übersicht von aktuellen Sommerstyles zu erstellen. Natürlich gibt es die meisten der hier vorgestellten Shorts auch noch in anderen farblichen Ausführungen. Jetzt geht´s aber los. Viel Spaß!

Barbour Neuston Shorts     (Preis ca. 89€)

Etikette und Stil von der Insel. Was soll ich euch über Barbour sagen, was wir hier auf unserer Blogbühne nicht schon gesagt haben. Klassisch. Sportlich elegant. Und diesen Sommer in vielen Belangen erfrischend anders. Aber halt, hier geht es jetzt um die Neuston Shorts, die euer vielseitiger Begleiter im Sommer werden könnte. Die Hose ist aus strapazierfähigen Baumwoll Twill gefertigt, beqeumer geschnitten und verspricht durch diese Verbindung ein besonders angenehmes Tragegefühl. Vorne findet ihr eine kleine Münztasche, die durch einen Druckknopf sicher zu verschließen ist.

Carhartt Aviation Short     (Preis ca. 79€)

Wenn ich schätzen sollte wie viele unserer Leser eine Short von Carhartt hatten, wäre das vermutlich jeder Dritter. Wenn ich mich dann auch noch einschränken sollte, mit welchem Modell ihr Vorlieb genommen habt, dann würde ich auf die klassische Cargo von Carhartt tippen. Ich möchte euren Blick aber nun auf einen weiteren Klassiker der WIP-Abteilung lenken, nämlich auf die Aviation Short. Erfahrungsgemäß ist die etwas schmaler geschnittene Short im Stadionalltag sehr robust und kann so manche Zaunbesteigung locker weg. Die Short hat eine niedrige Bundhöhe und bietet gleichzeitig viel Bewegungsfreiheit. Aufgrund der großen aufgesetzten Taschen ist sie bei langen Auswärtsfahrten mein Favorit, weil man das ein oder andere lebenswichtige Accessoire ohne große Mühe verstaut bekommt.

Fred Perry Twill Shorts     (Preis ca. 100€)

Gewohnt unaufgeregt clean und ohne Experimente präsentiert Fred Perry die neueste Version der Twill Shorts. Das Teil ist der lässige Begleiter für eure Touren durch die Stadtparks oder dem Sonntagsbesuch bei den Schwiegereltern. Als kleines Special verfügt die Twill Shorts eine kleine Münztasche vorne rechts am Bund.

Le Fix Chino Shorts     (Preis ca. 80€)

Ja, Benny und die Jungs aus Kopenhagen kleiden ihre Kundschaft von Kopf bis Fuß. Das aber auch bei den Eigenkreationen einige Bretter auf euch warten, zeigt einmal mehr diese schicke City Chino Short. Die Hose ist aus Stretch cotton gefertigt worden und verfügt über ein paar Detailverliebte Highlights. Das Ergebnis ist ein cooler Look, der (vielleicht) für einen neugierigen Blick der Damenwelt sorgen wird.

Lyle Scott Indigo Dye Shorts     (Preis ca. 69€)

Mit dieser gefärbten Baumwoll Short kann der Sommerlook vervollständigt oder vielleicht sogar perfektioniert werden. Der natürliche Indigo Farbstoff verleiht der Hose einen legeren Look, während ein Elasthan-Mix für einen hervorragenden Tragekomfort sorgt.

Marshall Artist Siren Combat Short     (Preis ca. 69€)

 

Einen knusprig frischen Neuzugang hält Marshall Artist für euch bereit. Die Briten haben die Siren Combat Short für den Sommer 2017 konzipiert und präsentieren sie in dem Look wie wir es von ihnen gewohnt sind. Besonders gut gelungen finde ich die beiden Außentaschen, von denen die linke mit dem typischen MA Branding versehen worden ist.

Napapijri Noto Bermuda     (Preis ca. 79€)

Würde ich die Italiener als „Casual Marke“ bezeichnen? Nun, sie erfreut sich immer einer größeren Kundschaft beim Fußball, aber eine Teilnahme an der Debatte lasse ich jetzt mal aus. Eins ist aber sicher, die Noto Bermuda von Napapijri ist definitiv tragbar und zu dem bieten die Blasebalgtaschen mit Druckknöpfen sehr viel Stauraum.

Newfangle Clothing X Casual Connoisseur Flanar     (Preis ca. 69€)

Ich glaube, wir haben euch die Flanar Short bereits dreimal auf unserem Blog vorgestellt. Und ja, sie ist eine Waffe für die man keinen Waffenschein benötigt. Mein absoluter Favorit. Deshalb verweise ich auf unsere Vorstellung der Short => hier bevor ich euch eine weitere Lobhudelei um die Ohren knalle. Checkt den Link!

Norse Projects Aros Light Twill Short     (Preis ca. 100€)

Die Dänen stehen wie keine anderen für einen minimalen Look. Die leichte Baumwoll Twill Short ist gefärbt und hat durch eine Waschung einen soften Touch erhalten. Mit einem Hemd und weißen Sneaker seid ihr für jede Gelegenheit sehr gut angezogen.

Peaceful Hooligan Container Short     (Preis ca. 65€)

Die Container Short ist eine klassische Cargo und erinnert stark an ein sehr bekanntes Modell einer anderen hier vorgestellten Marke, die schon einige Jahrzehnte im „Kurze Hosen“-Business tätig ist. Die Hose universell einsetzbar, hat einen relaxten Schnitt und verfügt über zwei große Außentaschen. Ein Allrounder, der euch viel Freude bereiten wird.

Stone Island Garment Dyed Cargo Short     (Preis ca. 215€)

Jetzt kommen wir zu einem Beinkleid, bei dem ihr kein Geld zu wenig haben solltet. Shorts von Stone Island sind ohne Frage ein Knaller. Das steht mal außer Frage. Ich musste mehrere Monate etwas zur Seite legen bevor ich dann endlich im Sale zuschlagen konnte. Die Hose bereitet mir auch noch nach drei Jahren eine sehr große Freude, da sie vom Look und Tragegefühl eben ein zeitloser Klassiker ist.

 

–EXTRA–

Nicht nur durch diese neue aufkommende „Straßenmodekultur“ oder vielleicht auch durch „187 Straßenbande“ inspirierten Look, sind Sporthosen oder in diesem Falle besser gesagt Sweat Shorts, bei euch da draußen sehr populär. Wir haben eine kleine Auflistung von Modellen zusammengetragen, die wir euch aus eigener Erfahrung empfehlen können.

Lyle & Scott Sweat Shorts     (Preis ca. 59€)

Die aus 100% Baumwolle gefertigte Short ist gerade geschnitten und erhält hierdurch einen zeitgemäßen Look. Die Sweat Short ist aus einem griffigen Material und ist geradezu ideal für lange Fahrten oder einer Fahrradtour bis zum nächsten Biergarten geeignet.

Peaceful Hooligan Track Short     (Preis ca. 50€)

Siehe oben. Das Branding ist ein wenig tiefer gestaltet worden, so das auch trotz T-Shirt jeder sehen kann, was ihr da tragt. Das dürfte dem ein oder anderen hier ja wichtig sein ;o))

Unfair Athletics DMWU Athletic Shorts     (Preis ca. 49€)

Unsere Freunde von UNFR leben es vor. Sie produzieren Kleidung nach ihren eigenen Vorstellungen, so wie sie, sie lieben und auch selbst gerne tragen. Bequeme Passform, eine große Detailverliebtheit bei den Brandings und – endlich denkt mal einer mit – Reisverschlüsse an den Taschen. Die Beine sind kurz geschnitten, so dass eure Tattoos auf den Knien oder Oberschenkeln nicht nur beim Laufen rausblitzen. Wer hat, der kann.

 

 

Photo source: Terraces Menswear, Scotts Menswear, Stone Island, Unfair Athletics, End Clothing, Lyle & Scott, Marshall Artist, Barbour, Newfangle Clothing, Peaceful Hooligan