Everyone You Know – Our Generation

Ich habe leider keine Ahnung mehr, wann ich das erste Mal über EYK gestolpert bin. Es war aber erst in 2019 und spätestens seit dem sie auch von der britischen BBC gefeatured wurden, bin ich nochmal so richtig hellhörig geworden. Und in der kurzen Zeit kann ich schon sagen, dass ich ein kleiner Fan des Sounds der beiden Kirkby Brüder bin. Rhys und Harvey stammen aus einer der Satellitenstädten rund um  London und kombinieren die Einflüsse von Hip Hop, Punk und 90er Rave. Klingt nicht nur ziemlich interessant, sondern ist es auch.

Musikalisch ist Everyone You Know von allem beeinflusst, von Wu Tang bis The Prodigy, von Arctic Monkeys bis The Streets. Trotzdem war die Familie der Schlüssel zu ihrem derzeitigen Status als zwei der heißesten aufstrebenden Künstler in Großbritannien. Ihr Vater, ein großer Musikfan, der sich intensiv mit Jungle und Hip-Hop beschäftigte, ließ sie im East Coast-Hip-Hop sowie in Songs aus der damals aufstrebenden Jungleszene Großbritanniens eintauchen.

Der erste Vorgeschmack auf ihre Debüt-EP „Cheer Up Charlie“, war „Our Generation“ und enthält eine ehrlich, offene Lyrik und eine lebhafte Darstellung des Lebens in den Vororten Londons. Wenn EYK vom heutigen Leben von Jugendlichen ihres Alters erzählen, ist es ein mitreißendes und gewichtiges Debüt, das ebenso melancholich wie emotional wirkt. Vielleicht ein Mix aus Ballade und einer Hymne. Ich bin schon sehr gespannt darauf welchen Weg Rhys und Harvey Kirkby noch gehen werden.