Die Dasslers – Pioniere, Brüder und Rivalen


Kain und Abel in der fränkischen Provinz

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

Kulturtipp! Mit großer Erwartung präsentiert Das Erste am Osterwochenende den lang angekündigten und bereits im Vorfeld prämierten Zweiteiler über die Brüder Adi und Rudolf Dassler. Was sollen wir hierzu noch schreiben? Die Geschichte ist größtenteils bekannt und geläufig, und die Marken adidas und Puma aus der beschaulichen fränkischen Ortschaft Herzogenaurach statten die Sportler rund um den Globus aus. Also nicht lang schnacken und hier sind die Sendezeiten und mehr Informationen zu den beiden Teilen. Wir wünschen euch vorab ein Frohes Osterfest und eine gute Unterhaltung mit der Familie Dassler!

Teil 1  Freitag 13.04.17 | 20:15 Uhr | Das Erste

Herzogenaurach, 1922. Adi und Rudi Dassler überzeugen ihren Vater, den Familien-Schusterbetrieb zu verändern: Nicht mehr nur Filzpantoffeln und Reparaturen sollen es sein, sondern etwas Neues muss her: Sportschuhe! Trotz ihrer Verschiedenheit ergänzen sich die Brüder ideal: Während Rudi die Expansion auch mit riskanten Krediten vorantreibt, entwickelt sein perfektionistischer Bruder immer bessere Modelle und steigert die Produktion.

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

Ein Konflikt entbrennt, als Adi sich entschließt, noch mal in die Lehre zu gehen – Rudi fühlt sich mit dem Betrieb allein gelassen. Rudis Frau Friedl und Adis Frau Käthe sind stets loyal an der Seite ihrer Männer; auch das sorgt bisweilen für Zwietracht. Das Geschäft läuft bald sehr gut, sportlich aber bleiben Erfolge aus.

Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin möchten die Dasslers endlich auch Sieger in ihren Schuhen sehen. Dafür wagen sie es, sich mit den Nazis anzulegen: Dass sie „ausgerechnet den farbigen“ amerikanischen Athleten und mehrfachen Goldmedaillengewinner Jesse Owens in einer Geheimaktion ausstatten, brüskiert die Funktionäre.

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

Als 1939 der Zweite Weltkrieg ausbricht, wird der Betrieb auf eine harte Probe gestellt: statt Sportschuhe müssen die Dasslers auf Verlangen des Nazi-Regimes Rüstungsgüter herstellen. Als schließlich nur Rudi an die Front einberufen wird, wächst das Misstrauen zwischen den Brüdern und ihren Familien.

Teil 2  Samstag, 15.04.17 | 20:15 Uhr | Das Erste

Während sein Bruder Rudi zur Front musste, war Adi in Herzogenaurach gezwungen, die Produktion auf Kriegsgerät umzustellen. Nach Rudis Rückkehr verhärten sich die Konflikte zwischen den Dassler-Brüdern, und sie beschließen nach Kriegsende, ihr Unternehmen aufzuteilen. „Adidas“ und „Puma“ werden geboren. Ein erbitterter Konkurrenzkampf um Sportler, Medaillen und Marktanteile entbrennt.

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

Als Fußballtrainer Sepp Herberger bei beiden anklopft, um sich für seine Dienste entlohnen zu lassen, macht Adi das Geschäft mit ihm – Rudi hatte abgelehnt: Die Nationalmannschaft läuft bei der WM 1954 in Adis Schuhen mit den drei Streifen auf. Durch das „Wunder von Bern“ wird Adidas zur Siegermarke und der „Schuster der Nation“ zum Mythos. Es scheint, als könne Rudi mit seinem „Puma“ den Vorsprung seines Bruders nicht mehr aufholen.

Schwarzgeld, Korruption und Manipulation in Sportverbänden gehören für beide Seiten fortan leider zum Geschäft. Zudem wird der vergiftete Ehrgeiz der Väter auf deren Söhne Armin und Horst übertragen. Ein Familien-Treffen soll das aberwitzige Wettbieten um werbeträchtige Stars stoppen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall – der Puma-Deal mit dem Fußballspieler Pelé macht die Gräben unüberwindbar. Erst Rudis fortschreitende Krebskrankheit wird vielleicht zur letzten Chance der Brüder, sich endlich auszusöhnen.

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

©ARD Degeto/Wiedemann & Berg/Mart

Informationen und Bildquelle: Das Erste, ARD Degeto