Gummytown trifft auf die Mainmetropole: 43einhalb zieht es an den Main!

»0661 TO 069«

Prost Mahlzeit! Das war es dann wohl mit meinem Dispo. Unser Frankfurt am Main wird ja von uns liebevoll als das größte Dorf der Welt genannt. Und so pfiffen es die Spatzen schon länger von den Dächer, dass es am Main bald einen neuen Local Hero geben wird. 43einhalb aus Fulda ist ohne übertreiben zu wollen einer der besten Shops in Deutschland, die Goodies sind sehr beliebt, die Handtuchparties sind legendär und trotz des, Verzeihung, ehemaligen Zonenrandgebietes schaffen es Mischa und die Macher immer wieder begehrte Releases und Colabos dem breiten Publikum zu kredenzen.

54

Sind wir mal ehrlich, Frankfurt ist nicht Berlin, Hamburg oder Köln. Darauf sind wir, wie auch auf unsere Eigenheiten, sehr stolz. Aber genauer betrachtet ist Ffm immer noch ein weißer Fleck auf der Sneakerlandkarte, wenn es um die begehrten Accounts und Special Releases geht. Frankfurt bekommt nun mit der neuen 43einhalb Dependance das Know How, die Leidenschaft und die Begeisterung für die Turnschuhkultur nach der wir von Sapeur OSB so gelechzt haben. Mit Mischa und Olli, die vor ihrem Fuldaer Laden bereits das deutsche Mag „Sneakerized.com“ gegründet hatten, kommt nun endlich die nötige Kompetenz an den Main.

Ich bin wirklich sehr gespannt, wie der neue Shop aufgebaut sein wird, ob neue Marken durch die neue Käuferlandschaft ins Portfolio von 43einhalb hinzukommen und welche Accounts durch den neuen und größeren Standort aus- bzw. aufgebaut und zur Eröffnung am 30. Juli präsentiert werden. Mein Herz schlägt nach Consortium, SPZL, diadora Heritage, Le Coq Sportif und vieles mehr, aber mit Blick auf die bevorstehende Kreditkartenabrechnung finde ich bereits leichte Schweißperlen auf meiner Stirn. Was auch immer dabei sein wird, Sapeur OSB wünscht den beiden Frankfurter Storemanager Jack und Simon ein goldenes Händchen, das richtige Gespür und das sie es zur ersten Frankfurter Handtuchparty ordentlich krachen lassen werden.

1

„Ja, wir lieben unser schönes Fulda, vom Kopfsteinpflaster bis zur Domspitze. Wie in vielen Ehen üblich können auch wir die typischen Anzeichen einer Langzeitbeziehung jedoch nicht verheimlichen: Sehnsucht nach Abenteuer, Leidenschaft oder vielleicht sogar einer heißen Affäre in einer anderen Stadt? Es gibt sie tatsächlich, die heiße Affäre. Sie heißt Rosemarie und kommt aus Frankfurt. Und Ende Juli wird geheiratet!

Nach fünf Jahren 43einhalb werden wir unsere zweite große Liebe am 30. Juli 2016 besiegeln: wir eröffnen unseren neuen Store im „Nitribitt Haus“, benannt nach Rosemarie Nitribitt, in der Stiftstraße 36, Frankfurt am Main.

Warum gerade Frankfurt? Nun, wo die Liebe eben hin fällt. Wer als Fuldaer behauptet, noch nie mit Frankfurt geflirtet zu haben, belügt sich selbst. Kurze Distanzen, niedrige Sprachbarrieren, sogar ein Tegut-Markt mit Fuldaer Wurstsortiment hat vor kurzem neben unserem neuen Store eröffnet. Wie daheim. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Eröffnung auch gleich eine Handtuchparty gewidmet wird, die erste außerhalb Fuldas.“

43einhalb
Eröffnung 30. Juli 2016
Opening Times von 10h bis 18h
Stiftstraße 36 »Nitribitt Haus«

3  Homepage   Facebook   Instagram

Willkommen in Frankfurt am Main!