Sapeur OSB stellt vor: Barbour Beacon – Inspiriert von der Hiking- und Outdoor Mode

Hä? Haben die Männer von Sapeur OSB zu viel vom Ebbelwoi genascht oder was heißt hier bitte „stellt vor“? Jupp, richtig gelesen. Barbour hat diese Woche (ohne viel Tamtam) eine neue Sparte mit dem Namen Barbour Beacon eingeführt. Denkt man an den Spezialisten für Wachsjacken, bringt man es auch schnell mit dem Firmenlogo, dem Leuchtturm der stolz an der Mündung des Flusses Tyne steht, in Verbindung. Der Leuchtturm und die Marke sind unzertrennbar. Das rote Gerüst in South Shields war bereits Namensgeber der allerersten Barbour Bekleidung Ende des 19. Jahrhunderts gewesen.

Barbour ist nicht entgangen, dass die Bekleidung des Hauses auch bei den jungen Lads an Popularität gewonnen hat und präsentiert mit der Beacon Kollektion eine junge, moderne und zeitgemäße Version von Barbour´s Heritage, gepaart mit einem smarten Markenlook. Die Kleidung ist für einen jungen Mann entworfen worden, der bei einer hochwertigen Oberbekleidung keine Kompromisse in Puncto Funktionalität eingehen möchte und mit den Einflüssen der Streetwear spielt.

Barbour Beacon ist von der in Großbritannien sehr beliebten Hiking (dt. Wandern) und Outdoor Mode inspiriert worden. Und auch wenn die Kleidung ein wenig jünger präsentiert wird, muss ich ehrlicherweise gestehen, dass mir die Sachen richtig gut gefallen. Man muss ja nicht alles kaufen, aber die Styles von Barbour Beacon funktionieren sehr gut und ich habe bereits beim Tippen dieser Zeilen bei einem Hemd zugeschlagen. Ich weiß nicht, ob ich „einfach zu haben bin“, aber ich bin ein einfach ein großer Fan des „Beacon“-Logo´s, das wir ja bereits von den Barbour „Standard´s“ T-Shirts, Polo´s, Sweater, etc. her kennen. Nicht zuletzt war ich genau aus diesem Grunde letzten Januar während des Wochenendes in Newcastle auch kurz in South Shields, um dem Leuchtturm an der Tynemündung einen Besuch abzustatten. Ich denke, dass die Sachen sehr gut beim Fußball funktionieren und deshalb auch häufiger auf den Tribünen der britischen Stadien zu sehen sein werden.

Barbour’s Global Marketing and Commercial Director Paul Wilkinson zum neuen Sub Label “Barbour Beacon verkörpert die Authentizität und das Erbe von Barbour mit einem jugendlichen Aussehen und einer Persönlichkeit, die eine jüngere Zielgruppe anspricht. Das Barbour Beacon-Logo ist ein authentisches Bild aus dem Barbour-Archiv, das wir als starkes Branding für einen jüngeren Verbraucher verwendet haben. Wir freuen uns, es für den Herbst/Winter 2018 auf den Markt zu bringen.“

Wundert euch übrigens nicht, wenn ihr von dem Kick-off in dieser Woche nichts mitbekommen habt. Nach einer kurzen Recherche fand ich nämlich heraus, dass die Barbour Beacon Collection nicht auf dem deutschen Markt vertrieben wird und somit erst einmal nur in den Stores auf der Insel zu finden ist. Aber keine Sorge, der Brexit ist ja erst im März 2019 und ihr könnt so lange noch bei den usual suspects wie Scotts Menswear oder Xile Clothing zuschlagen. Zur Markteinführung haben die Marketing Experten von Barbour extra an einem neuen Webstore für das neue Sub Label gearbeitet, der aber nicht „für unsere Region“ einsehbar ist. Mit Trick 17 ist es aber dann doch möglich. Klickt einfach unten auf die Links und dann sollte es klappen. Ich sag mal so, den „Fehler“ mit „Only in UK“ hat man auch schon mal woanders gemacht und mit der zweiten Kollektion waren dann die Sachen auch hierzulande erhältlich.
Also: Fingers crossed, dass das dann auch genauso mit der Barbour Beacon Kollektion zum Frühjahr 2019 passieren wird und nicht weiterhin SPZL für UK bleiben wird 🙂

Barbour Beacon | Homepage  Facebook  Instagram

Photo Source: Barbour Beacon