Henri Lloyd X Nigel Cabourn | A Meeting of two British Masterminds

Das ist doch schon mal ein ganz guter Start ins Jahr 2020. Auf der einen Seite Henri Lloyd, das Segelbekleidungsunternehmen, und auf der anderen Seite Nigel Cabourn, der Altmeister. Beide haben sich zusammengetan, um eine überlegte Auswahl von Oberbekleidung zu kreieren. Nützliche Details, gepaart mit Features aus der Segelwelt. Meiner Meinung nach beeindrucken besonders die Jacken mit ihren zeitlosen und klassischen Details, die für beiden Marken geradezu charakteristisch sind.

Alle Jacken sind übrigens aus dem Bri-Nylon hergestellt worden, den die beiden Gründer von Henri Lloyd, Henri Strzelecki und Angus Lloyd, entwickelt haben. Hierbei handelt es sich um eine leichtere und wendigere Alternative zu PVC. Die Jacken wurden allesamt von Nigel Cabourn entworfen. Auf diese Weise haben beide Seiten ihr Wissen in einen Topf geworfen, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten.

Alle hier abgebildeten Kleidungsstück werden in den Kernfarben der Collabo Emeral Grün oder Dunkelblau gehalten.

Henri Lloyd X Nigel Cabourn „Deck Jacket“  340GBP




Die Jacke erinnert an einen typischen Workwear Style und ist dank des Bri-Nylons aus einem beeindruckenden wasserdichten Material gefertig, das leicht glänzend ist. Auf dem linken Arm findet ihr eine transparente Pattentasche mit dem klassischen HL Logo. Das Lining, sowie die Knöpfe und der Reißverschluss, sind cremefarben gehalten.

Henri Lloyd X Nigel Cabourn „Spray Jacket“  395GBP




Mein Favorit…trotz der Rückseite zu der ich aber gleich noch kommen werden. Die Spray Jacket ist ebenfalls wasserdicht, hat eine doppelschichtige Kapuze und zwei große Klettverschlusstaschen. Eine Jacke, der man ansieht, dass sie zum Kampf gegen Wind und Wetter auf hoher See, entworfen wurde. Sei es beim Flicken eines Netzes bei Seegang oder beim Besuch des örtlichen Hafen Pubs, das Teil ist der perfekte Begleiter.
Das Merkmal der Jacke ist jedoch auf dem Rücken zu finden. Nämlich in Form einer abnehmbaren Tasche(!) mit einem überdimensionalen Logo, die durch zwei Knöpfe und  Klett befestigt wird. Die Jacke kann natürlich auch ohne die Tasche getragen werden, jedoch geht es dann trotzdem plakativ weiter, denn dann prangt ein großes „HL“ dank des Klettverschlusses (Ton in Ton) auf dem Rücken. Eben ein typisches Merkmal einer Jacke aus der Feder von Nigel Cabourn.

Die Collabo wird durch einen Tech Sweater (155€) und ein Deck Polo Shirt (85€) komplettiert.

Es ist vielleicht nicht jedermanns Cup of Tea und ich werde hier auch ehrlich gesagt aussetzen, aber ich finde es sehr gelungen und weg vom Einheitsbrei, was sich hier beide Parteien einfallen lassen haben und schließlich am Wochenende präsentieren werden. Ach richtig, der Release der Henri Lloyd X Nigel Cabourn Collabo ist bereits der morgige Samstag, der 01. Februar 2020. Wundert mich etwas, da heute erst die ersten Bilder und Informationen zu der Zusammenarbeit aufgetaucht sind und mir bisher auch nur Oi Polloi und Stuarts London als Stores bekannt sind, wo man(n) die Kollektion kaufen kann.

Images: stuartslondon.com