Sapeur OSB Filmtipp: THE IRISHMAN by Martin Scorsese

Mit Verlaub, auch wenn der Film nicht bundesweit in den Kinos läuft, sondern erst ab morgen bei Netflix zu sehen wird, darf man beruhigt von dem lang erwarteten Film des Jahres sprechen.
Der Großmeister kehrt auf den Regisseurstuhl zurück und präsentiert den Zuschauern mit Al Pacino, Robert de Niro und Joe Pesci drei absolute Legenden in den Hauptrollen. Die Kritiken überschlagen sich und wir freuen uns schon sehr darauf, das filmische Meisterwerk bald beim Streamingdienst Netflix genießen zu dürfen.

Wer die großen Klassiker von Martin Scorsese wie zum Beispiel „Wie ein wilder Stier“, „Taxi Driver“, „Good Fellas“, „Casino“, „Gangs of New York“, „Departed,“ „Shutter Island“ oder „The Wolf of Wall Street“ kennt, weiß, dass er ein gutes Sitzfleisch benötigt, denn die Filme zeichnen sich nicht nur durch ihre Story, schauspielerische Leistungen oder ungeschönte Brutalität, sondern meist auch durch ihre Überlänge aus.
Und auch mit THE IRISHMAN legt der Regisseur bei seiner Erzählung des Film mit epischen dreieinhalb Stunden ein, sagen wir mal, behutsames Tempo vor. Auch wenn seine aufgezählten Werke so manches Mal bösartig als Rekrutierungswerke für die Mobs bezeichnet werden, geht es dieses Mal gegen den bösartigsten Killer von allen: das zunehmende Alter.

Die Hauptrolle spielt Robert de Niro als Frank Sheeran, einen echten Mob Fußsoldaten, der im Alter von 83 Jahren in einem Pflegeheim in der Nähe von Philadelphia lebt, bevor ihn der Krebs im Jahr 2003 besiegen sollte. Er lebt zurückgezogen, für sich allein, ohne großen Kontakt zu seiner Familie. Er erzählt von seiner Geschichte als „der Ire“ in den 1960er Jahre, einer Dekade geprägt vom Anschlag auf Kennedy und einer möglichen Invasion Kuba´s, der je nach Auge des Betrachters allesamt Verbindungen zur Mafia angedichtet oder nachgesagt werden.

Und es ist die Geschichte von Jimmy Hoffa. Einem aufstrebenden Politiker, der ein ziemlich gutes Gespür für die Mobsters hat. Die Mafia will Casinos bauen, aber die Banken verweigern ihnen die hierfür notwendigen Kredite. Hoffa leitet die Gewerkschaft und kann mit den Beiträgen und Rentenbeträgen in die Casinos investieren. Über die Jahrzehnte gerät die Beziehung zwischen dem Mob und Hoffa jedoch in einen Konflikt und Sheeran, ein Freund Hoffa´s und in Diensten der Mafia, ist in der Mitte gefangen.

Mehr weiß ich noch nicht zu dem Film und ich wollte mich auch nicht durch mögliche Rezensionen „wühlen“. Denn meine Vorfreude auf THE IRISHMAN ist viel zu groß, so dass ich das filmische Epos lieber ungetrübt auf mich wirken lassen möchte. Ich bin mir jedoch sicher, dass mit dem Film großes Ki… äh Netflix auf uns wartet und vermutlich wiederum nur Martin Scorsese in der Lage war, diese glorreiche Besetzung authentisch und überzeugend in seinem Werk zu verewigen.

Jetzt muss nur noch die folgende Frage geklärt werden. Hat jemand von euch einen Tipp für ein gutes(!) Backofen Popcorn? 😎

Source: The Irishman Official Facebook page