Sapeur OSB im Gespräch mit GLØRY Magazine

GLØRY ist ein relativ neues englischsprachiges Fußballmagazin mit einem Ethos, das dem schönen Spiel das Schöne zurückgibt. Die Macher des Magazins bereisen die Welt und dokumentieren Fußballkulturen, einschließlich der abgelegensten und ungewöhnlichsten Reiseziele. Wir haben uns mit Ryan, einem der Redakteure des ungewöhnlichen Fußballmagazins unterhalten. Macht euch ein Bier auf und wir wünschen euch viel Spaß mit dem Interview.

For the interview in English please scroll down.

Gude Ryan! Für die, die euch nicht kennen, was ist das GLØRY Magazine? Wie würdet ihr eure Publikation selbst beschreiben?

GLØRY ist im Grunde ein Fußball-, Reise- und Kulturmagazin mit dem Ziel, das Schöne wieder zurück in das schöne Spiel zu bringen. Wir haben eine einzigartige Designästhetik, die sich von jeder anderen Fußballzeitschrift unterscheidet und widmen jede Ausgabe einem bestimmten Land.

Was hat dazu geführt, dass ihr euer eigenes Magazin gegründet habt? Was war die Inspiration und euer Antrieb?

Wir waren der Meinung, dass uns Konzept mit GLØRY einzigartig ist und etwas ganz anderes bietet als andere Fußballpublikationen. Wir wollten Destinationen ansteuern, an denen nicht viele Menschen Fußballkultur erleben oder verstehen würden. Wir hatten einfach das Gefühl, dass es so viele unentdeckte und interessante Geschichten von verschiedenen Reisezielen zu erzählen gab, dass wir hierfür eine schöne Plattform schaffen wollten. Es ging auch darum, die Leser zu erziehen und sie zu inspirieren, die Orte zu besuchen, die wir in unseren Ausgaben vorstellen, um sie selbst zu erleben.

Ich mag wirklich sehr eure Herangehensweise und Philosophie. Ihr besucht das Land, trefft die Leute, die Mitarbeiter der Vereine, besucht die Spiele und nehmt einfach einen tiefen Atemzug vom Fußball, seiner Umgebung und seiner Kultur.

Ja, das ist tatsächlich alles, was wir dokumentieren wollen, wenn wir zu einem neuen Ziel fahren. Das Treffen und der Austausch mit den Einheimischen, die dort die Fußballkultur leben und erleben, ist der Schlüssel für uns. Aus diesem Grund enthält jede Ausgabe ein schriftliches Werk eines einheimischen Fußballfans. 

Eure Erstausgabe war den Färöer gewidmet. Es ist überraschend ein neues Fußballmagazin mit diesem Land zu beginnen. Warum habt ihr die Färöer gewählt und welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Wir haben uns aus mehreren Gründen für die Färöer entschieden. Zum einen ist die Landschaft mit ihren Spielfeldern zwischen den Fjorden und den Elementen einfach unbeschreiblich schön. Und zum anderen sind die Färinger komplett fußballverrückt. Im Verhältnis von Bevölkerungszahl zu Fußballbesuchern, hat die Insel weltweit die meisten Zuschauern bei den Spielen. Und dann gibt es da auch noch großartige Geschichten zu erzählen, wie die ihres bekannten Torhüters mit der Pudelmütze, Jens Martin Knudsen.

Weiter ging es bei eurem Magazin mit den folgenden Reisezielen: Kosovo, Schweden, Irland und der Schweiz. Wie wählt ihr das Reiseziel zu euren Ausgaben aus?

Jedes Reiseziel wird anhand eines Key Factor gewählt. Als wir zum Beispiel den Kosovo besuchten, war das Land gerade erst von der FIFA und UEFA als neuestes Mitglied aufgenommen worden. Also dachten wir uns, dass wir das erste Heimspiel gegen Kroatien miterleben und natürlich auch dokumentieren müssen. Natürlich immer mit der Idee zu zeigen wie der Fußball im Kosovo wirklich ist.

GLØRY Magazine ist nun fünf Ausgaben alt. Was habt ihr auf euren Reisen und der Suche nach dem beautiful Game bisher gelernt?

Jedes Reiseziel hat eine andere Fußballkultur, aber die Art und Weise wie die Menschen das Spiel lieben, ist einfach universell. Es spielt eine so starke Rolle im Leben der Menschen – das macht es einfach zum schönen Spiel. Wir haben auch gelernt, dass unabhängig davon wohin man reist, dass das Schöne im Fußball erfasst, dokumentiert oder erlebt werden muss.

Ryan, wo liegen eigentlich die Ursprünge der Herausgeber von GLØRY Magazine? Welchen Verein supportet ihr und besucht ihr heute auch noch regelmäßig die Spiele?

Ich bin ein Fan von Norwich und Lee von Liverpool. Ich habe eine Dauerkarte in der Carrow Road und gehe zu so vielen Spiele, wie ich nur kann. Ich bin im Moment wirklich sehr glücklich darüber, dass wir wieder zurück im Oberhaus sind und auch zuversichtlich, dass wir die Klasse halten können. Wir haben mit Daniel Farke einen fantastischen Trainer und haben einige Spieler, die ihr in Deutschland vermutlich sehr gut kennt – Moritz Leitner, Marco Stiepermann, Tom Trybull und Ralf Fährmann.

Wie du vielleicht weißt, widmet sich Sapeur – One Step Beyond den Themen rund um die Terrace Culture und ist von den britischen Subkulturen inspiriert. Gibt es bei euch auch eine Beziehung zur Terraces?

Meine Dauerkarte ist für den Bereich des Stadions, der als The Snakepit bekannt ist. Ich bin seit meiner Kindheit in diesem Sektor ansässig, also bin ich einem Bereich des Stadions großgeworden, in dem Atmosphäre und Leidenschaft für das Spiel herrschen. Das ist mein Leben! Wenn ich unsere Reiseziele besuche, liebe ich die Leidenschaft und die Kurvenkultur – Tifo und Pyrotechnik ist nicht gerade üblich in England. Wenn wir das an einem anderen Ort erleben, ist das unglaublich und wir lieben es, diese Atmosphäre einzufangen und zu dokumentieren.

Lass uns auf euer Magazin zurückkommen und über das Layout sprechen. GLØRY erscheint sehr clean und die Ästhetik eurer Fotos könnte jeden anspruchsvollen Reise „Wanderlust“ Blog oder Instagram Seite zufriedenstellen. Erzähl uns doch bitte etwas zu eurer Idee und dem Format, wie ihr euer Fußballreisemagazin präsentiert.

Ich schätze, wir versuchen den Fußball auf eine Art und Wiese einzufangen, die wir als künstlerisch und schön betrachten. Wir lieben eine cleane und minimalistische Herangehensweise und hoffen, dass man diese Form der Dokumentation schätzt. Wir möchten, dass die Leser jede Ausgabe auf ihrem Kaffeetisch oder in ihrem Bücherregal aufbewahren.

Wie schwer ist es heute ein Magazin am Laufen zu halten?

Am schwierigsten ist es, ein Magazin in einer digitalen Welt nachhaltig zu halten. Wir glauben jedoch, dass Qualitätsinhalte und ein Qualitätsprodukt, für eine erfolgreiche und auch nachhaltige Printausgabe sprechen.

Und wo wir schon über Printausgaben sprechen, was erwartet die Leser in eurer aktuellen Ausgabe?

Unsere aktuelle Ausgabe ist der Schweiz gewidmet. Es enthält ein exklusives Interview mit Crystal Palace Manager Roy Hodgson, der den Schweizer Fußball revolutionierte. Wir sprachen auch mit dem ehemaligen Schweizer Stürmer Marco Streller und dem nächsten aufstrebenden Stern des Schweizer Fußballs, Noah Okafor vom FC Basel.
Wir haben auch einen Artikel über die Bergliga und einen Fotoessay über den Schweizer Fußball im Heft. Jede Ausgabe hat ein einzigartiges Design- und Produktionsmerkmal und dieses wird euch auch sicherlich nicht enttäuschen. Es kann übrigens in unserem GLØRY Magazine Webstore gekauft werden.

Die Kanarienvögel sind wie du schon sagtest wieder in der Premier League und ihr habt für Norwich City an einer Sonderausgabe gearbeitet. Wie kam die Zusammenarbeit zustande?

Der Klubverantwortlichen kamen auf uns zu und waren große Fans von dem, was wir bei GLØRY so machen. Sie wollten mit uns zusammenarbeiten und so wurde es die erste Clubausgabe von unserem Magazin. Die Produktion hatte Monate gedauert, aber wir sind sehr stolz auf das Ergebnis und die Gelegenheit mit einem Premier League Verein zusammenzuarbeiten können.
Das Heft befasst sich intensiv mit der Kultur des Vereins, von den Spielern über die Angestellten im Hinterzimmer bis zur Terrace. Die Ausgabe war innerhalb von 72 Stunden ausverkauft gewesen und es war auch sehr erfreulich zu sehen, dass auch Fans von anderen Vereinen sich ein Exemplar kauften! Eine Neuauflage wurde bestellt und kann im Norwich City Onlineshop bestellt werden.

Das führt uns auch direkt zu der Frage, wie unsere Leser an eine GLØRY Magazine Ausgabe kommen.

Wir versenden unser Magazin weltweit und ihr bekommt alle Ausgaben und Prints in unserem Webstore.
Wir haben auch diverse Shops auf der ganzen Welt, die unser Magazin führen. Ihr findet diese Shops unter glorymag.co.uk/stockists

Euer Fußballmagazin ist eine aufregende Sache. Ein Liebesbrief an den Fußball und seiner Kultur. Ich bin schon sehr neugierig darauf, die neueste Ausgabe zu lesen.
Ich wünsche Lee und dir alles Gute für die Zukunft und viele weitere spannende Reisen und Ausgaben.

Herzlichsten Dank. Wir freuen uns wirklich sehr über die Unterstützung und die Gelegenheit! Wir sind offen für Vorschläge zu neuen Reisezielen.
Folgt uns in Instagram @glorymag_

GLØRY Magazine | Homepage  Facebook  Instagram

 

—– Interview in English starts here —–

 

GLØRY is a five issue old football magazine with an ethos to put the beautiful back in the beautiful game. The editors travel the world documenting football cultures including the most outlying and unusual destinations.We talked to Ryan about the unusual football mag. Grab a bottle of beer and enjoy the q&a. 

For those who don’t know, what is GLØRY Magazine? And how would you describe your publication?

GLØRY is a football, travel and culture publication with the aim of putting the beautiful back into the beautiful game. We have a unique design aesthetic different from any other football publication and we dedicate each issue to a specific destination.

What led you start your own print magazine? What was your inspiration behind it?

We felt that the GLØRY concept was unique and offered something different from other football publications. We wanted to go to destinations that not many people would experience or have any understanding of football culture. We felt there were so many untold and interesting stories to be told from different destinations that we wanted to create a beautiful publication platform to do that. It was also a case of educating readers and inspiring them to visit the places we feature and experience it for themselves.

I do really love your approach. You´re going to visit the country, meet the people, the staff, go to the matches and take a deep breath of the football, it´s surroundings and culture. How important is this for you and your magazine?

This is ultimately everything we look to document when we go to a new destination. Meeting and speaking to the people who live and experience football culture in that destination is key to us. That’s why each issue features a written piece from a native football fan.

Your first issue is dedicated to Faroe Island. It´s surprising to start a new football mag with this country. Why did you choose the Faroe and what was your experience?

We chose the Faroe Islands due to a number of reasons. The football landscape there is incredible with pitches located between fjords, and open to the elements. The Faroese people are football mad! They have one of the greatest ratios of population to football attendances in the world, plus there were so many great stories to be told including their well-known goalkeeper with a bobble hat, Jens Martin Knudsen.

Kosovo, Sweden, Ireland and Switzerland followed. How do you select the countries of your issues?

Each destination is chosen based on a key factor. For example, when we went to Kosovo they’d just been accepted into FIFA and UEFA. So we went to witness their first ever home leg world cup qualifier vs Croatia and document on what football was really like in Kosovo.

GLØRY Magazine is now five issues old. What have you learned about the beautiful game on your journeys so far?

Each destination has a different football culture but it’s universal in the way people love the game. It’s plays such a strong role in peoples lives – that’s what makes it the beautiful game. We’ve also learnt that no matter where you travel to, there’s beauty to be captured, documented or experienced.

What are the origins of the GLØRY Magazine editors? Which club do you support and do you still visit the matches of your team?

I’m a Norwich fan and Lee is  Liverpool fan – I have a season ticket at Carrow Road and go to as many games as I possibly can. I’m obviously very happy now that we’re back in the premier league and confident we can stay there. We have a fantastic coach in Daniel Farke with some players that you guys may well be very familiar with in Germany – Moritz Leitner, Marco Stiepermann, Tom Trybull and Ralf Fährmann.

Sapeur – One Step Beyond is dedicated to the Terrace Culture and inspired by British subcultures. Do you have any relationship to the terraces?

My season ticket is in an area of the stadium known as The Snakepit. I’ve been in this area since I was a young kid so I’ve grown up in an area of the stadium with atmosphere and passion for the game. That’s what I thrive off! When I visit other destinations, I love the passion and terrace culture – tifos and pyro is not common in England, so when we witness this elsewhere its incredible and we love to capture and document this atmosphere.

Let´s come back to GLØRY Magazine and speak about the layout. The mag appears clean and the aesthetics of your photos could satisfy every big wanderlust instagram channel. Please tell us more about your idea and format to present your mag?

I guess we try to capture football in a way that we consider to be artistic and beautiful. We love a clean, minimalist approach and hope that others can appreciate our approach of documenting the game in this way. We very much want readers to keep each issue on their coffee table or bookshelf.

What´s the hardest thing about running a magazine?

Hardest thing is keeping a magazine sustainable in a digital world. But we believe that quality content and a quality product can mean a successful, sustainable magazine.

What is in the current issue?

Our current issue is dedicated to Switzerland. It features an exclusive interview with Crystal Palace manager Roy Hodgson who revolutionised Swiss football. We also spoke to former Switzerland striker Marco Streller and the next rising star to come through Swiss football, FC Basel’s Noah Okafor. We also have a feature on the mountain league and a photo essay dedicated to Swiss football. Each issue has a unique design/production characteristic – and this one doesn’t disappoint! It can be purchased at glorymag.co.uk/shop

The canaries promoted to the Premier League and you have teamed up with Norwich City for a special issue of GLØRY Magazine. Please tell us more about it.

Norwich approached us and were big fans of what we were doing at GLØRY. They wanted to collaborate on a project and ended up becoming our first club edition of GLØRY. It took months to produce but we’re very proud of the outcome and to have been given the opportunity to work with a Premier League club. It really delves into the culture of the club from the players, to the backroom staff, to the terraces. The issue sold out in 72 hours and it was so pleasing to see fans of other teams were also purchasing! More copies have been ordered and can be purchased on the Norwich City online store.

For the readers in Germany, where can they buy a copy of Glory Magazine?

We ship worldwide 🌍 Issues and prints can be purchased from glorymag.co.uk
We also have stockists all over the globe. These can be found at glorymag.co.uk/stockists

GLØRY Magazine is a really exciting thing. A completely different love letter to football and ist culture. I´m very curios about to read the your newest issue. I wish you all the best for the future and many thanks for your time to do this q&a with us. The last words are yours. Say whatever you want to say.

Thank you so much. We really appreciate the support and opportunity! We’re open to any destination suggestions.
Follow us on Instagram at @glorymag_

GLØRY Magazine | Homepage  Facebook  Instagram