C.P. Company | Urban Menswear Herbst/Winter 2019

Werte Gentlemen, legen Sie bitte den Sicherheitsgurt an, denn hier kommt meiner Meinung nach die bisher stärkste Herbst-/Winterkollektion des Jahres. Also, um Ärger mit deiner Herzdame zu vermeiden, legst du am besten die Kreditkarte in die Sockenschublade, du gibst das Paypal Passwort dreimal falsch ein und nimmst auf der Couch Haltung ein. Anderenfalls ist die Urlaubskasse stark gefährdet, denn hier kommt C.P. Company für den Herbst und Winter zwanzich19!

Die Liebhaber der Kleidung von C.P. Company wissen sicherlich um die Bedeutung der Mode, die von Beginn an von der Funktionalität getrieben wird. Die 1988 vorgestellte und heute ikonische Mille Miglia Jacke mit den ebenso legendären Goggle-Gläser in der Kapuze, legte den Grundstein für eine Outerwear Serie, die seines Gleichen sucht. Inspiriert von militärischen Kleidungsstücken, zeigt das Label seine besondere Absicht den Träger vor den Wettereinflüssen zu schützen und gleichzeitig mit diversen Features, einen unvergleichbaren Nutzen zu bieten. In über 30 Jahren ist diese Philosophie unverändert geblieben.
Die neue Herbst- und Winterkollektion von C.P. Company erweitert die Grenzen seiner bewährten Methodik und konzentriert sich auf eine leistungsorientierte, urbane Herrenmode, die mich diesen Winter so richtig gecatched hat.

Die Kollektion ist so herrlich vielseitig und zeigt Kleidungsstücke mit großflächigen, leicht geätzten, gesplitterten Tarnfarben, bis hin zu dicken Chenille, oversized Patchwork T-Shirts, halbtransparenten Primaloft-Jacken und umgefärbten halbtransparenten Polyestersubstraten. Und hier liegt auch direkt der Hase im Pfeffer. Die Kleidungsstücke von C.P. Company kosten so viel, weil da eben nicht „nur“ die Gläser in der Kapuze oder am Ärmel sind, sondern weil man bei den Materialien und Stoffen, die heißesten Innovationen und technischen Fortschritte verwendet, die den Kollektionen zu einem außergewöhnlichen Look verhelfen.
Keine Angst, ich habe selbst auch nie einen Chemie Leistungskurs besucht, aber um die Besonderheit der Materialien zu erläutern, stelle ich euch kurz ein paar davon vor.

Mit Eclipse vollzieht C.P. Company einen weiteren Schritt in der Entwicklung der Re-Color-Migration. Hier wird das Verfahren auf einem hochsichtbaren, fluoreszierenden Polyestersubstrat angewendet. Als Effekt erhält man einen leuchtenden Schatten, der durch eine kontrastierende Naht noch einmal hervorgehoben wird.
Nyber ist ein Nylon, das auf eine Gummibeschichtung basiert, die beim Verwenden eine hochatmungsaktive Membran die Patina der extremen Abnutzung von Militärgummijacken imitiert und eine ganz neue Ästhetik ermöglicht.
Die primäre Charakteristik der M Bossed-Serie ist das durchgehende Muster, das sich durch das gesamte Kleidungsstück zieht. Durch die Untersuchung der Auswirkung von verstärktem Licht, der Lasertechnologie, auf die verschiedenen Materialien, Gewebe und Verarbeitungen, konnte C.P. Company eine Reihe von 3D- bzw. durchgehenden Mustern entwickeln. Durch die sorgfältige Auswahl von Gewebe, Fasern und Beschichtungen konnten die Designer dasselbe I/H Splinter-Camouflage-Design in verschiedenen Strukturen und Farbrichtungen erzielen.

Nach dem Chemieunterricht schauen wir aber jetzt einmal auf die Kleidungsstücke der neuen Kollektion. Ich möchte gerne den Teil, mit den von C.P. Company viel beworbenen Comics überspringen, weil die wirklich nicht mein Cup of Tea sind. Dafür gefallen mir die Sweater und Strickware außerordentlich gut und bringt die nicht unwesentliche Kleidung des „Matchday Outfits“ gekonnt auf Vordermann. Neben den Klassikern stehen bei mir vor allem die Rollkragenpullis und Troyer im Vordergrund. Perfekt für das Büro, aber auch für einen glorreichen Auswärtssieg im kalten Januar. Auch die Oberteile mit aufgesetzten Taschenvarianten oder lange nicht mehr gesehenen Branding aus dem Archiv der Marke, sind top. Alles scheint eine erstklassige Anpassung des ansonsten so üblichen Branding von C.P. Company erfahren zu haben, die den zukünftigen Markenbedürfnissen – und den Liebhaber der Marke – entsprechen. Neben subtilen Stickereien, neuen Rautenmustern und gelungenen Patchworks, ist sehr viel zu entdecken. Mag ich, finde ich dufte.
Ich glaube zu den Jacken werde ich später nochmal einen eigenen Artikel verfassen. Denn hier gibt es auch noch einmal richtig viel zu entdecken.

Mit der Inspiration aus dem Archiv und dem Wunsch Innovationen zu entwickeln, die ihre unerschütterliche Sensibilität beflügeln, hat C.P. Company die Erwartungen immer wieder übertroffen und die Kollektion auf eine Weise weiterentwickelt, die die Marke nicht nur in neue Gebiete treibt, sondern es auch schafft, das Wesentliche zu bewahren. Das schaffen in der Form wirklich nicht viele Marken.
Wo ihr die Sachen bekommt? Natürlich im C.P. Company Webstore oder im gut sortierten Fachhandel wie zum Beispiel bei den Jungs von The Smart Dresser.

Wie immer gilt: Anklicken, anschauen und sich selbst eine Meinung von den neuen Sachen bilden. Viel Spaß dabei!

C.P. Company | Homepage  Facebook Instagram

Images: cpcompany.com