C.P. Company X Patta – Die Form folgt der Funktionalität

Heute stellen wir auf unserer Blogbühne eine Kollaboration vor, die die Welt der Fussball Casual polarisieren wird. Auf der einen Seite haben wir C.P. Company, die Marke die das Erbe von Massimo Osti weiterführt, und auf der anderen Seite haben wir mit Patta einen großen Player in der Streetwear.

Wie ihr ja wisst, kommen bei uns auf den Blog nur die Sachen, die uns persönlich ticken und eine gewisse Faszination auf uns ausüben. Ja und hierzu gehören manchmal Dinge, die da so die Jungs von Patta raushauen, wie z. B. die Footballshirts mit Umbro, Mephisto Rainbow, Carhartt oder Diadora. Und so finde ich auch einige Sachen von der Collabo mit C.P. Company gar net so verkehrt. Aber hierzu später dann mehr.

Die Liaison des Sportswear Innovator und dem Store, aus dem eine Marke wurde, entwickelte sich bereits 2018, als sich beide zum ersten Mal in Paris trafen. Nach dem ersten Treffen besuchten die Jungs von Patta das Massimo Osti Archive in Bologna und tauchten tief in die reiche Geschichte von C.P. Company und den ganzen Farben, Stoffen und Designs ein. Es sollte die erste Inspiration zur gemeinsamen Kollektion werden.

„Was Massimo Osti für die Sports- und Streetwear geleistet hat, ist beispiellos. Während wir das Archiv besuchten, bestand unsere Aufgabe darin, Stoffe und Farbtöne zu finden, die mit unserem Wetter in Amsterdam kompatibel sind. Dies bedeutete technische Stoffe zu finden, die wasser- und winddicht sind, aber auch atmungsaktiv und schnell trocknen können.“
Lee Stuart, Patta

Beim gemeinsamen Designprozess war die Funktionsvielfalt von wesentlicher Bedeutung. Designs aus dem Archiv sollten nicht nur neues Leben eingehaucht bekommen, sondern die Kleidung und Accessoires sollten zu etwas ganz Neuen weiterentwickelt werden.
Die Kleidung in Form von C.P. Company´s Goggle Fishtail Parka, Sweatshirts, Wollmützen, etc. wurden vom Patta Team getestet und analysiert. Immer unter Leitung der technischen Expertise von Paul Harvey, dem Creative Designer von C.P. Company, wurden bei der Kleidung Elemente hinzugefügt oder verändert, um die höchste Funktionalität zu gewährleisten.

Zeitgemäße Streetwear trifft auf klassische Sportswear. Und sicherlich polarisiert das Ergebnis. Aber wenn man sich alles bis in die kleinsten Details anschaut, ist es schon verrückt, zu welchem Ergebnis Patta gemeinsam mit C.P. Company gekommen ist. Auch wenn da so paar unnütze Dinge  dabei sind, wie das der Fishtail Parka, wenn gewollt, mit Hilfe eines Riemens offen über die Schulter getragen werden kann.

„Für eine Marke mit einer so langen und konstant starken Geschichte wie der von C.P. Company ist es immer eine aufregende Herausforderung, nach Möglichkeiten zu suchen, um mit neuen Generationen in Kontakt zu bleiben. Einer der konkretesten und inspirierendsten Wege, diese Verbindung zu finden, ist durch Zusammenarbeit mit Marken und Kreativen, die unsere Werte teilen, aber auf unterschiedliche Weise ausdrücken. Das Patta-Team hatte so einen unglaublichen Respekt für die Geschichte von C.P. Company und teilte unseren Wunsch, diese Geschichte für diese neue Generation neu zu interpretieren.“
Paul Harvey, C.P. Company

Ich bin auf jeden Fall sehr überrascht darüber wie umfangreich die Kapsel Kollektion ist und hätte eigentlich so etwas in der Art von der vorangegangen Collabo mit adidas Originals erwartet. Hier haben wirklich zwei Marken gemeinsam an Designs gearbeitet und sie zum nächsten Level gepusht. Aber wie bereits angedeutet, mir gefällt hier auch nicht alles. Persönlich bin ich jedoch sehr von den Sweatshirts angetan, die anhand der Bilder erst einmal nicht so arg überladen wirken. Auch der Bucket Hat gefällt mir sehr gut und die Goggle Jacket sieht von vorne top aus. Ich muss aber das dann doch erst einmal alles komplett auf mich wirken lassen, sobald die gesamten Bilder freigeben worden sind bzw. die Artikelansicht im jeweiligen Webstore zu finden ist.

Verkaufsstart der C.P. Company X Patta Kapselkollektion ist Samstag, der 06. April 2019 und wird auch bei beiden Online erhältlich sein. Die Preise sind mir allerdings noch nicht bekannt.

Source: C.P. Company