Wir stellen vor: Red Rebane X Sapeur OSB Duffle Bag

Wie vermutlich bekannt sind wir von Sapeur – One Step Beyond Romantiker vom alten Schlag und mit einer großen Affinität zu Old School Klassikern. Hierzu gehört für uns auch ein Duffle Bag, der als Reisetasche oder für den Sport universell einsetzbar und einfach nie aus der Mode kommt.

Wir hatten schon länger mit dem Gedanken gespielt, eine eigene Tasche zu machen. Und wenn, dann machen wir es richtig und ohne Kompromisse. So sind wir auch zu Red Rebane gekommen, von deren Produkten und Designs wir schon länger sehr angetan sind. Die Jungs aus Schwerin ziehen einfach ihr Ding mit Taschen (hand)Made in Germany durch und verwenden ausschließlich erstklassige und langlebige Materialien.

Aufgrund des sehr hoch „wirkenden“ Verkaufspreises hatten wir uns dazu entschlossen, erst einmal nur für uns und unsere engsten Freunde einen Duffle Bag von und mit Red Rebane herstellen zu lassen. Nach dem wir die Taschen erhalten hatten, war das Feedback jedoch so überragend und uns fragten immer mehr Leute wie sie denn an ihren eigenen Red Rebane X Sapeur OSB Duffle Bag kommen könnten. Also haben wir uns dazu entschlossen, dass wir euch das junge Label aus Schwerin hier auf dem Blog vorstellen und euch eine verbindliche Bestellung ermöglichen möchten. Wie das funktioniert, erfahrt ihr am Ende des Interviews.

Nun wollen wir aber Christian und Stephan von Red Rebane zu Wort kommen lassen. Übrigens die Jungs sind letzte Woche von der Bundesregierung als Kreativpiloten 2018 der Kultur- und Kreativwirtschaft ausgezeichnet worden. Herzlichen Glückwunsch! Wir hoffen, ihr habt die Sektkorken knallen lassen!

Gude Männer, stellt euch doch einmal selbst kurz vor und beschreibt unseren Leser wer ihr seid und was Red Rebane macht?

Wir sind Stephan und Chris. Eine ziemlich herausfordernde Alpenquerung mit dem Mountainbike abseits von Asphaltierten Straßen war die Initialzündung zu unserer Idee Taschen zu machen. Wir hatten festgestellt, dass das ganze Gepäck auf dem Rücken eigentlich viel besser am Rad aufgehoben wäre. Darauf folgte sozusagen der erste eigene Prototyp…

Was bedeutet euer Markenname und warum habt ihr ihn ausgewählt?

Red Rebane bedeutet so viel wie Roter Rotfuchs. Die Idee dahinter steckt in der Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit des Fuchses: Urban wie Outdoor – in der Welt zu Hause und das Ganze mit einer gewissen Findigkeit. Eben genau wie wir unsere Produkte da draußen sehen wollen.

Hattet ihr vor dem Start von eurem Label bereits Erfahrungen in der Herstellung von Taschen und dem Handwerk im Allgemeinen gesammelt? Oder wie seid ihr hierzu gekommen?

Wir sind beide Quereinsteiger und Autodidakten, Stephan war ursprünglich Versicherungsmakler und ich habe Hotel- und Tourismusmanagement studiert. Man könnte sagen, wir hatten auf diese Perspektiven keine Lust mehr, sondern vielmehr den Wunsch eine eigene Perspektive zu schaffen. Das diese darin bestehen würde Taschen und Rucksäcke herzustellen, wurde uns auch erst vor etwa zwei Jahren wirklich klar als wir bemerkten, das aus diesem kleinen Nebengewerbe etwas größeres werden kann.

Der Markt ist heiß umkämpft und man findet dort die unterschiedlichsten Arten von Taschen. Welche Lücke wollt ihr mit Red Rebane schließen?

Wir sind eine der ganz wenigen Firmen in Deutschland die Custom-made Rucksäcke und Taschen anbieten. Darüber hinaus haben wir das Segment Fahrradtasche/ Rucksack mit einigen Nischenprodukten belegt und beispielsweise mit dem „PuristPro“ einen prämierten Gepäckträger-Rucksack geschaffen, den viele Fahrradfahrer lange gesucht haben. Des Weiteren unterscheiden sich unsere Produkte durch robuste Outdoor-Materialien und puristisches Design. Red Rebane zeichnet sich durch 100% Handarbeit aus. Vom ersten Schnitt bis zur letzten Naht alles von „einer“ Hand gefertigt.

Christoph hatte euch und euer Label während seiner Zeit in Schwerin entdeckt und kam aufgrund eurer verwendeten Materialien und dass ihr alles in Handarbeit & Made in Germany herstellt, ins Schwärmen. Erzählt uns doch bitte etwas zur Idee und dem Credo, das hinter Red Rebane steht.

Wir haben vom Anfang bis heute fast ausschließlich aus dem eigenen Bedarf heraus gefertigt. Das bedeutet also völlig kompromisslos in Sachen Qualität und Haltbarkeit. Niemand möchte auf 3000m Höhe feststellen, dass sich ein Träger verabschiedet oder eine Naht aufgeht! Unsere Kunden bekommen also nur Produkte die wir auch selber zur vollkommenden Zufriedenheit getestet haben. Wir wollen Rucksäcke und Taschen als treue Begleiter verstehen, die nach Jahren der Nutzung Geschichten erzählen, ähnlich wie mit guten Freunden.
Wir verfolgen die Idee, dass sich das Design der Funktionalität unterzuordnen hat und Du mit unseren Sachen völlig frei Urban wie Outdoor unterwegs sein kannst.

Als ich mich intensiver mit eurer Marke beschäftigt hatte, war ich direkt ein großer Fan von eurer Designsprache. Und um ehrlich zu sein, wollte ich erst euren Rolltop Rucksack als Collabo Thema vorschlagen. Woher nehmt ihr denn allgemein eure Inspiration und Ideen zu den von euch entwickelten Produkten?

Wie erwähnt, der eigene Bedarf war schon immer unser Antrieb. Viele unserer Taschen bauen auch auf ein erfolgreiches Fundament auf und sind sozusagen Weiterentwicklungen Ihrer Vorgänger. Mittlerweile kommt natürlich auch viel Inspiration durch Custom-made Aufträge und Kundeninput hinzu. Wichtig bleibt aber immer das unsere Produkte auf unnötigen „Schick“ verzichten und ihrer geraden Linie treu bleiben.

Es ist ein kleiner Wandel festzustellen. Die Leute fangen an sich mehr für die Herstellung der Produkte, ihren Ursprung und das Handwerk zu interessieren. Ist das vielleicht aktuell ein Faktor für euch, um auf ein größeres Kundeninteresse zu stoßen, da die Leute heute eher verstehen, dass Handarbeit und langlebige Premium-Materialien nicht nur mehr kosten, sondern auch ihren Preis wert sind?

Es gibt glücklicherweise eine Rückbesinnung auf Handwerk und Qualität. Der Wortlaut, „Wer günstig kauft, kauft zweimal!“ hat sich zu unseren Gunsten bewahrheitet. Dennoch ist es vielen Leuten nicht ganz klar, dass ein in Deutschland produziertes Produkt alleine schon wegen der höheren Grundkosten, im Gegenzug zu Ländern, in denen Umweltschutz und Menschenleben eine untergeordnete Rolle spielen, am Ende auch teurer sein muss. Qualität und Handwerk stehen darüber hinaus für sich und zeichnen den eigenen Anspruch an das Produkt aus. Ein höherer Preis sollte unserer Meinung ebenfalls mit Transparenz, Ehrlichkeit und einer Kundenorientierten Einstellung einhergehen. Wir legen viel daran unseren Kunden für Ihr Geld den entsprechenden Nutzen und Mehrwert zu bieten. Und wir haben Recht! Das kann man an unserer Entwicklung erkennen.

Wir von Sapeur OSB haben eine großen Affinität zu Old School Klassikern. Und so war es am Ende kein großes Wunder, dass wir bei euch wegen einem Duffle Bag angefragt hatten. Egal ob als Reisetasche oder für den Sport, das Ding ist einfach universell einsetzbar und seit Jahrzehnten nie aus der Mode gekommen. Erzählt doch bitte mal den Lesern etwas zu den eingesetzten Materialien, der Arbeitszeit, den Features und eurem Design.

Die Tasche ist wie Du sagst, zeitlos – immer aktuell und einfach praktikabel! Wir haben diese Taschen entwickelt, da wir selber sehr viel auf Reisen gehen und mit dem 1000Den starkem Cordura und dem festgewebtem Industriegurtband ein absolut starkes Gepäckstück geschaffen haben.
Besonders gut gelungen ist das Deckelfach mit variablen Volumen. Du kommst sehr schnell ans Wichtigste und brauchst nicht lange wühlen. Die Gurte auf der Oberseite sind Spitzenklasse wenn man bspw. eine Jacke für den Moment unterbringen muss.
Zwei Seiten und Innentaschen schaffen Raum für Kleinteiliges und das wasserresistente Innenmaterial sorgt für langanhalten gutes Klima in der Tasche, Geruchsstoffe können sich deutlich schwieriger Festsetzen. Das ist für Sportler ja nicht ganz irrelevant…
Eure Tasche hat zusätzlich ein Schweden-Camo bekommen, das wir extra für Sapeur OSB in den USA anfertigen lassen haben. Hochwertige YKK Vislon Reißverschlüsse sorgen für zuverlässiges verschließen der Tasche und vernäht wurde das Ganze mit einem Hochleistungs- Segelgarn der Firma Coats.
Du siehst schon: Alles auf Haltbarkeit ausgelegt und aufwendig verarbeitet.

Männer, wir sind mächtig stolz auf die kleine Kollaboration mit euch. Ihr habt da eine besondere Sache mit Red Rebane am laufen und wir feiern die Sachen von euch wirklich sehr. Wir wünschen euch für alle weiteren Projekte viel Erfolg und vielleicht geht unsere Duffle Bag Collabo ja noch mal in die Verlängerung. Die letzten Worte gehören euch.

Hey ja sehr stark die ganze Sache! Wir freuen uns auch sehr dass wir hier ein paar Fans für unsere Sache gewinnen konnten! Wir sind auch sehr gespannt was da noch kommen wird! Auf jeden Fall sind wir noch lange nicht am Ende und können nur sagen schaut ab und an mal vorbei und meldet Euch immer gern! Ansonsten wünschen wir Euch mit den Taschen natürlich viel Freude und vor allem auch den sportlichen Erfolg!

So, jetzt habt ihr ein wenig mehr zu Red Rebane und unseren gemeinsamen Duffle Bag erfahren. Hier kommen nun die Details, wie ihr auch eine Tasche bestellen könnt

  • Kostenpunk 140€ (zzgl. Versand).
  • Lieferzeit 6-8 Wochen.
  • Schreib uns bitte eine E-Mail an info@sapeur-osb.de, wenn du an einer verbindlichen Bestellung interessiert bist. Danach folgen alle weiteren Informationen.
  • Da wir die Liste nicht die ganze Zeit über offen halten können, schließen wir sie am Montagabend (26. November 2018) um 20 Uhr. Danke für euer Verständnis.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag!