Barbour besinnt sich mit der Nautical Clothing Supplies auf seine Herkunft

Barbour´s Ursprünge gehen auf das Jahr 1894 zurück, als John Barbour sein erstes Geschäft in der Hafenstadt South Shields im Nordosten Englands eröffnete. Er etablierte sich durch den Verkauf von wetterfesten Kleidungsstücken, die er für Seeleute, Fischer und Dockarbeiter herstellte, um sie vor den rauen Wetterbedingungen zu schützen.

Passend zur Jahreszeit schickt Barbour die neue Nautical Clothing Supplies Collection ins Rennen. Die Teile sind die perfekten Begleiter für graue, triste Herbsttage und schützen einen bestens gegen Wind und Wetter. Die Kollektion umfasst neben Jacken auch Pullover, Shirts, Mützen, Handschuhe und Schals.

In dieser Saison bietet die maritime Herrenkollektion kernige Jacken aus gewachster Baumwolle, gestepptem Nylon und Wolle mit funktionalen Features wie Kapuzen und Tunnelzügen. Kontrastierende Schulterelemente verleihen den Jacken einen stylischen Look.
Warmer Strick aus hochwertiger Wolle, weiche Baumwollhemden und Shirts mit maritimen Prints komplettieren die Kollektion. Die Farbpalette umfasst Navy, Oliv und Braun sowie einen kräftigen Blauton und ist von den klaren Farben der Nordsee inspiriert worden.

Meine Favoriten der Nautical Clothing Supplies Collection ist die Weste Bretby, die leicht aber durch ihre Fibre-Down Füllung sehr warm ist. Die Tiree Waterproof Jacket und natürlich die Parka Wachsjacke Coll. Aber auch das Sweatshirt Cobra mit dem nautischen Print und mauritimen Optik gefällt mehr sehr gut. Alles in allem schicke Teile, die einen trocken und warm durch die aktuelle Jahreszeit bringen. Die Kollektion ist bereits beim Herrenausstatter deines Vertrauens erhältlich.

Barbour Homepage  Facebook Instagram