C.P. Company – Der Herbst|Winter im Zeichen von Tradition, Innovation und Performance

Feierte der Sommer diese Woche noch einmal mit Werten von über 30 Grad sein Comeback, veröffentlichen die Marken bereits ihre neueste Ware für den Herbst und Winter. Es gibt so einige Labels, die ihre Kernkompetenz in Jacken, Mäntel und der Strickware haben und hierzu zählt ohne jeden Zweifel auch C.P. Company.

Laut eigenen Angaben von C.P. Company ist die Grundidee der Kollektion für die frische und kalte Jahreszeit die ständige Erforschung des Garment Dye Prozesses, bei dem urbane Sportswear-Jacken aus synthetischen Hochleistungsstoffen gefärbt werden, um Effekte vorwegzunehmen, die beim Tragen in extremen Umweltbedingungen hervorgerufen werden.
Es ist genau das Konzept, dass neben der in meinen Augen magischen Mille Miglia Jacke, die Faszination für die Marke mit den Goggles in der Kapuze eben ausmacht und bereits seit 1988 erforscht und angewendet wird.

C.P. Company verwendet für die neue Saison die klassische Palette erdiger Farbtöne und ergänzt sie mit Regen, Staub und Säure. Dieses Thema findet seinen besten Ausdruck in der Variante des Re-Colour Prozesses: eine harzbeschichtete Pigmentfärbung, die technische Stoffe wie Soft Shell, Pro-Tek und Nycra mit einer einmalig tiefen, unregelmäßig strukturierten Ton-in-Ton-Oberfläche einfärbt. Ein einzigartiges Ergebnis.
Ich glaube, das erklärt dann auch allen Newcomern in der Casual Culture, warum die Jacken einfach ihren Preis haben und bei allen Wetterbedingungen „performen“.

Bei den T-Shirts und Sweatern begegnen uns wieder die Seemänner aus der „Cars and Comics“-Serie, von der ich aber um ehrlich zu sein kein großer Fan bin. Ich war etwas von den Motiven irritiert und hält sie anfangs für die Styles der „Junior“ Bekleidung.
Bei den Accessoires wurde noch einmal ordentlich nachgelegt und neben diversen Wollmützen gibt es einen neuen Rucksack und vor allem zwei Sling Bags, die den aktuellen Trend und Bedarf nach diesen Teilen hervorragend abdecken. Sehr gelungen und könnte ich mir auch für einen meiner Urlaubstrips gut vorstellen.

Kommen wir aber zu meinen persönlichen Highlights.
Ich kann meinen Hang zum Fishtail Parka einfach nicht absprechen und so fiel mir auch der neue Soft Shell Lens Fishtail Parka Long Jacket direkt wieder ins Auge. Etwas ungewöhnlich für diesen Style Soft Shell zu verwenden, aber wenn man eine gewöhnliche Jacke haben möchte, greift man nicht zu C.P. Mir gefällt hier die Umsetzung des Kragens und die erweiterbare Kapuze sehr gut. Ich glaube früher mal bei einer ähnlichen Variante das Branding „C.P. Company“ im äußeren, sichtbaren Bereich der Kapuze gesehen zu haben. Das hätte hierzu bestimmt auch sehr gut gepasst.
Ein absolutes Brett ist die militärisch inspirierte 50 Fili Camo GD Goggle Det. Inner Watchviewer MilleJacket. Nicht gerade ein kurzer Name und ja, Tarnfarben polarisieren. Aber in Kombination mit einem weinroten oder braunen Pulli, Hemd, Selvedge Jeans und Clarks Weaver Hike, ein nahezu perfektes Herbstoutfit.
Bei den Strickwaren ist für mich dieses Mal der Lambswool Lens Crew Sweater die perfekte Wahl, der diesen Herbst/Winter gleich in sechs verschiedenen Farben angeboten wird.

Die neue Kollektion von C.P. Company ist bereits beim Dealer deines Vertrauens gelandet. Genieß vorher aber noch einmal die letzten Sonnenstrahlen im Biergarten, bevor du dann das Thema Herbst Outfit in Angriff nehmen wirst 🙂

C.P. Company