Sapeur OSB im Gespräch: Matthew J I Woods, Illustrator

Wir haben uns mit dem Grafik Designer und Illustrator Matthew J I Woods aus Sheffield über seine Fussballstadion Illustrationen unterhalten. Sein Stil beschreibt er selbst als sehr nah am Art Deco und sein Hauptaugenmerk liegt auf den sogenannten lost bzw. retired Grounds, den abgerissenen oder nicht mehr im Spielbetrieb befindlichen englischen Fussballstadien. Macht euch noch schnell ein Bier auf und wir wünschen euch viel Spass mit dem Interview. 

For our international follower – For the interview in English please scroll down. 

Gude Matthew, stell dich doch mal bitte selbst kurz bei unseren Lesern vor.

Hallo, ich bin ein englischer Grafikdesigner aus Sheffield. Ich designe und verkaufe Poster von Fußballstadien mit einem Fokus auf alte Stadien, die abgerissen wurden oder in denen heute nicht mehr gespielt wird.

Was hatte dich angetrieben ein Illustrator zu werden?

Die Umstände, mehr als alles anderes. Ich war eigentlich nie groß von meinen künstlerischen Fähigkeiten überzeugt, bekam aber einen Grafikdesign Job von Thornbridge (einer englischen Brauerei). Sie wollten ihren Standort im Peak District würdig feiern und ich hatte für die Brauerei die Werbung illustriert. Das war dann quasi mein Start oder anders gesagt, mein Weg zu einem Illustrator.

Matthew, du bist aus Sheffield, einer Stadt mit zwei bekannten Vereinen. Auch wenn beide Klubs aktuell nur in der Championship (2. Liga) spielen, sind die Derbies besonderes heiß. Welches Logo sehen wir bei dir auf dem Shirt – eine Eule oder die Klingen (Blades)?

Ich bin eigentlich ein Fan von Crystal Palace! Ich bin in London geboren und im West Country aufgewachsen, bevor ich nach Sheffield wegen der Universität gezogen bin. Mittlerweile bin ich auch schon 16 Jahre hier und es fühlt sich definitiv nach zu Hause an. Meine Frau und ihre gesamte Familie sind aber Sheffield Wednesday Fans (die mit der Eule)  und so zähle ich mich mittlerweile auch selbst zur blauen Seite der Stadt.

Besuchst du auch heute noch die Spiele? Und wenn ja, wie würdest du die Mentalität der Wednesday Fans beschreiben wollen?

Die meisten meiner besuchten Spiele sind im Selhurst Park, dem Stadion von Crystal Palace. Aber ich versuche in einer Saison auch ein paar Mal zu den Spielen von Wednesday zu gehen. Hillsborough ist ein großartiger, alter Ground und wenn die Dinge für die Mannschaft gut laufen, ist auf den Tribünen auch eine ordentliche Lautstärke.

Matthew, hast du eigentlich eine Verbindung zur Casual Culture oder einer anderen britischen Subkultur?

Ich war schon immer ein Fan von Teilen der Casual Culture, bin aber vermutlich weit mehr von der alternativen Musikszene in Großbritannien beeinflusst.

Ich bin letzte Woche über deine Arbeiten mit den Fußballstadien im Web gestolpert und musste dich direkt kontaktierten. Was steckt hinter der Idee zu deiner Stadionserie und wie hast du dich hierzu inspirieren lassen?

Ich begann Designs als Geschenke für meine Familie und Freunde zu entwerfen und die Anfragen stiegen Lawinenartig an. Ich machte mich daran die Football Grounds im Stile der alten englischen Bahnposter zu illustrieren. Diese Poster der British Railway konzentrierten sich auf Küstenstädte und ließen sie im besten Licht erstrahlen.

Dann sag uns doch mal bitte was denn dein Favorit bei den eigenen Illustrationen zu den Football Grounds ist?

Aus Gründen der Sentimentalität ist es sicher eines von den Selhurst-Zeichnungen. Aber ansonsten ist es das Design zum Craven Cottage (der Heimstätte vom FC Fulham). Ein atemberaubendes Fußballstadion bei dem die Tribünen noch aus den 1950er Jahren erhalten geblieben sind.

Wie begann dann eigentlich deine Arbeit als Illustrator oder betreibst du es noch als eine Art von Hobby?

Seit ungefähr einem Jahr habe ich die Stadionentwürfe mit meinen regulären Grafikdesign-Arbeiten in Einklang gebracht, aber ihre Beliebtheit führt mich dazu, mich voll auf sie zu konzentrieren.

Wie würdest du selbst deinen Stil beschreiben?

Ich schätze, es ist eine ziemlich moderne Variante des Art Deco Stils.

Eine Frage des guten Geschmacks: Cider oder Ale?

„Ale all day long“ – Sheffield hat mehr Mikrobrauereien als eine andere Stadt in der Welt!

Gibt es einen bestimmten Künstler, den du ganz besonders verehrst?

Ich war schon immer ein großer Fan von Cassandre.
Seine verwendete Perspektive ist etwas was ich auch bei meinen Werken zu übernehmen und einzubauen versuche.

An was arbeitest du aktuell und welche Projekte sind am Horizont bereits zu erkennen?

Ich habe noch eine Menge englischer Stadien zu machen. Danach würde ich gerne mit den schottischen Football Grounds starten, bevor ich dann etwas weiter entfernt mit Spanien, Deutschland und Italien beginnen werde. Irgendwelche Empfehlungen eurerseits sind sehr willkommen.

Und die hast du auch von uns bekommen. Bin schon sehr gespannt wie es aussehen wird. Vielen Dank für deine Zeit, Matthew. Die letzten Worte gehören wie immer unserem Gesprächspartner.

Besucht meine Homepage, wenn ihr mehr von meinen Designs sehen wollt oder ein Poster kaufen möchtet. Natürlich versende ich auch international. Vielen Dank!

Matthew J I Woods Graphic Designer & Illustrator
Homepage  Facebook Instagram

 

———————Interview in English starts here———————

We talked to graphic designer and illustrator Matthew J I Woods from Sheffield about his football stadium illustrations. He describes his style as very close to the Art Deco and his main focus is on the lost grounds. The demolished or retired English football stadiums. Open a bottle beer and we hope you enjoy reading.

Hi Matthew, please introduce yourself to our readers.

I’m an English graphic designer based in Sheffield. I design and sell posters of football grounds, with a focus on the older grounds that have now been „retired“

What drove you to become an illustrator?

Circumstance more than anything – I’ve never been confident in my artistic ability, but received a graphic design job from Thornbridge (an English Brewery) who wanted to celebrate their location in the Peak District. The work I produced for them me down the illustration route.

Matthew, you´re from Sheffield. A city with two clubs in the Championship but well known clubs and hot derby days. So what crest can we see on your tee – an owl or the blades?

I’m actually a Crystal Palace fan! I was born in London, grew up in the West Country but moved to Sheffield for university. I’ve been here 16 years now so it definitely feels like home. My wife and all her family are Wednesday fans though, so I see myself as part of the blue side of the city.

Do you still visiting the matches of your teams? And if yes, how would you describe the mentality of the (owl / blades) fans?

Most of the games I go to are at Selhurst, but I try and make it to a couple of Wednesday games each season as well. Hillsborough is a grand old ground, and fans make a good noise (when things are going their way).

Matthew, do you have any link to the casual culture or any other British subculture?

I’ve always been a fan of the style of parts of casual culture, but have probably been more influenced by the alternative music scene in the UK.

I stumbled across on your football ground illustrations and had to contact you. Please tell us what you have you driven to do it and from where you took your inspiration? 

I started producing the designs as gifts for family and friends and it quickly snowballed from there. I set out to try and produce a celebration of football grounds in the style of old English railway posters – these focused on seaside towns and tried to show them in their best light.

What’s your favorite illustration of your football ground project?

For sentimentality it’s definitely the ones of Selhurst, but otherwise the Craven Cottage design I’ve done – it’s a stunning ground, almost perfectly preserved from the 1950’s.

How did you started and is illustration just a hobby for you or became a full-time job?

For the last year or so I’ve balanced the stadium designs with my regular graphic design work, but their popularity is leading me towards focusing on them full-time.

How would you describe your illustration style?

I guess it’s a slighty modern take on an Art Deco style.

A matter of taste: Cider or Ale?

Ale all day long – Sheffield has more microbreweries than any city in the world!

Other artists or illustrators you admire?

I’ve always been a big fan of Cassandre – his use of perspective is someting I try and implement in my work.

What are you working on at the moment and what projects are on the horizon?

I’ve still got a lot of English grounds to work through, but after that I’m thinking of doing some Scottish grounds before moving further afield – Spain, Germany, Italy. Any reccomendations much appreciated!

And I named you 3-4 special German grounds. I´m already excited to see them. Thanks for your time, mate. The last words are yours. Say what you want to say.

Visit my Homepage if you want to see more of my designs or want to buy any of the posters – I offer international shipping. Thanks!

Matthew J I Woods Graphic Designer & Illustrator
Homepage  Facebook Instagram