RUDEBOY – Die Dokumentation zu 50 Jahre Trojan Records

Ladies & Gents, 2018 markiert fünf Jahrzehnte seitdem das Reggaelabel die britische Musik – und Kulturlandschaft änderte. Trojan Records hat sich aus diesem Grund diverse Überraschungen einfallen lassen, die jetzt langsam enthüllt werden. BMG und Pulse Film haben kürzlich die Produktion des neuen Dokumentarfilms RUDEBOY abgeschlossen, der dieses Jahr sein Debüt bei einem Film Festival feiern wird. Der Film zeigt den Aufstieg und Auswirkungen des legendären Reggae, Ska und Rocksteady Labels. Seinen Einfluss auf die Musik und die kulturelle Bewegung in Großbritannien von den frühen 1960er bis in die späten 1970er Jahre.

RUDEBOY nimmt sich der andauernden Liebesaffäre zwischen jamaikanischer und britischer Jugendkultur an. Ein Film, der die Macht der Musik erforscht, die kulturelle Barrieren niederriss und die Entstehung einer modernen multikulturellen Gesellschaft ermöglichte. Der Film zeigt Archivaufnahmen, aber auch neue und aktuelle Interviews mit Künstlern und Wegbegleitern, die die Geschichte von Trojan Records erzählen.

Der Film ist chronologisch in drei Akten aufgebaut. 1962 wird Jamaika unabhängig und gemeinsam mit Duke Reid erforscht der Film die sozialen und kulturellen Bedingung, die zur Geburt der Rudeboys, der Entstehung der Soundsystem-Kultur und den Aufstieg des unverwechselbaren jamaikanischen Ska auf der karibischen Insel führte.
Der zweite Akt bleibt in den 1960er Jahre, spielt jedoch in Großbritannien, wo Dandy Livingstone zu Wort kommt und über seine Erfahrungen als jamaikanischer Einwanderer spricht. Zu dieser Zeit gibt einen wachsenden Markt für importierte Ska und Rocksteady-Sounds, die schließlich zur Gründung des ikonsichen Labels Trojan Records führen sollten.
Der dritte Akt erzählt die Geschichte wie die Arbeiterjugend ihre Liebe zum Ska und Rocksteady entflammt und dem Aufstieg einer der prägendsten britischen Subkulturen: den Skinheads. Ein ganz neuer Reggaesound entsteht und Schwarz und Weiß vereinigen sich auf dem Dancefloor, während sich Trojan Records zum Wahrzeichen der Skinheadkultur und dem Spirit of 69 entwickelt.

RUDEBOY ist mehr als nur ein Stück Zeitgeschichte. Der Film fängt ein neues Lebensgefühl ein, das zur Gründung einer neuen Subkultur führte, die bis heute existiert und zu den Klängen der Trojan Records Compilations fette Weekender feiert. Der Einfluss des Labels brachte uns den 2Tone, den Notting Hill Carnival, diverse Soundsysteme, inspirierte den Hip Hop und brachte eine ganz eigene Clubkultur hervor. Der kulturelle Einfluss der Platten von Trojan Records hat die Welt in der wir heute leben mit Sicherheit geprägt. Sobald wir wissen, wann und wo der Film in Deutschland gezeigt wird, folgt von uns an dieser Stelle ein Update. Bis dahin wünschen wir euch viel Spass mit dem Teaser.

 Trojan Records | Homepage   Facebook   Instagram