Fred Perry X Amy Winehouse Foundation Collection

Heute kommen wir endlich wieder zu einem Thema für unsere Herzdamen. Ja, wir sind zwar leider im Casual Mainstream angelangt, aber das einzig Schöne daran ist, dass die Damen nun auch die ein oder andere Marke für sich entdeckt haben. Während die Labels auf dieses Interesse noch nicht so angesprungen sind, präsentiert Fred Perry bereits seit einigen Dekaden eine Linie für die Ladies inkl. einiger Specials und Kollaborationen.

So auch mit der Amy Winehouse Foundation, die am 14. September 2011, es wäre Amy´s 28. Geburtstag gewesen, von ihrem Vater gegründet wurde. Die Stiftung kümmert sich um Kinder und junge Jugendliche, die suchtkrank sind oder aus schwierigen Verhältnissen stammen. Auch bei der neuesten Zusammenarbeit von Fred Perry und der Amy Winehouse Foundation Collection wird ein Teil des Gewinns an die Stiftung gespendet und die Kleidung ist von alten Entwürfen der verstorbenen Künstlerin inspiriert worden.

„I cheated myself,
Like I knew I would,
I told you I was trouble,
You know that I’m no good.“

Amy Winehouse

Neben großartigen Songs entwarf Amy bereits vor ihrem Tod gemeinsam mit der Marke mit dem Laurel eine Kollektion, die binnen kürzester Zeit ausverkauft war. Die neue Saison bezieht sich genau auf diese Originalentwürfe und stellt die Künstlerin in ihren Mittelpunkt. Die Kollektion bleibt in den unverwechselbaren Sportswear- und Pin-up-Silhouetten der britischen Musikikone verwurzelt und jedes Kleidungsstück ist mit zwei Herzen über dem bestickten Lorbeerkranz signiert worden. Es ist eine verspielte Anspielung auf Amy’s Tattoos.

Einmal mehr arbeitete Fred Perry mit Henry Hate, einem engen Freund Amy’s und Tätowierer, zusammen. Er zollt der britischen Musikikone mit einem exklusiven Design Tribut, das auf den Stoff „tätowiert“ ist, der die Northern Soul Rose und den Flügel eines Vogels enthält. Gelb ist ein Kollektionshighlight, das im Fred Perry Shirt, in der Strickjacke und im übergroßen Karo auf dem Bowlinghemd für einen sommerlichen Farbtupfer sorgt. Die Made in England Harrington Jacke basiert auf dem Original inkl. dem ikonischen roten Stewart Tartan Futter, aber mit einer leicht gekürzten Passform.

Die bereits vierte gemeinsame Kollektion ist bereits bei Fred Perry im Webshop, den Flagship Stores oder dem gut sortierten Dealer eures Vertrauens zu bekommen. Die Polos starten bei 85€, das Kleid kostet 110€ und beispielsweise der Cardigan 160€. Die Kleidung ist nicht nur zeitlos klassisch gestaltet worden, ihr unterstützt mit dem Kauf der Fred Perry X Amy Winehouse Foundation Collection benachteiligte Jugendliche und kranke Kinder. Ach und bevor ich es vergesse, ihr findet hier nur einen kleinen Auszug der Zusammenarbeit, denn die Colabo umfasst insgesamt 16 Teile.

Fred Perry | Homepage   Facebook   Instagram