adidas und size? bringen eine neue Variante des Trimm Star

Hände hoch, wer von euch alles früher einen VHS Videorekorder hatte. Großartige Erinnerungen durch Klassiker wie „Eis am Stiel“, „Zurück in die Zukunft“, „Indiana Jones“ oder „Ghostbusters“, kommen da auf. Und dann gab es da immer diese eiserne Regel, nur zurückgespulte Filme nach dem Ausleihen in der Videothek abzugeben. Denn nicht zurückgespult kosteten damals extra. Aber auch die Videorekorder hatten so ihre Tücken. Je nach Fabrikat musste man für das Programmieren des Geräts fast schon seinen Doktor machen. Kommen wir aber jetzt auf den neuesten Streich von size? und adidas Originals zu sprechen.
Den adidas Trimm Star muss ich euch ja nicht weiter vorstellen, denn es gab ja bereits erst kürzlich zwei size? Exclusive Release, die wir euch bei uns auf der Blogbühne präsentierten. Bei der neuesten Variante huldigt der britische Retailer dem seiner Aussage nach betrieben Kult, wichtige Fußballspiele auf einer VHS-Kassette aufzunehmen. Ich kann zwar nicht gerade sagen, dass das bei uns so war, schließlich war mein Vater schon immer ziemlich fußballverrückt, so dass dann auch bei uns nichts anderes in einer Europapokalwoche im Röhrenfernseher zu sehen war. Selbst bei „starker Konkurrenz“ wie der Schwarzwaldklinik, Fackeln im Sturm und was weiß ich noch, wurde immer das Livespiel in der ARD oder im ZDF eingeschaltet. Irgendwo muss ich ja auch die Macke her haben.

Am Freitag wird die erfolgreiche Partnerschaft von size? und adidas Originals fortgesetzt werden und man hat sich erneut der Trimm Star Silhouette gewidmet. Das Modell wurde 1971 in den Markt eingeführt und war Teil der damaligen Sport- und Gesundheitsinitiative „Trimm dich“. Der Schuh hat eine klassische, schlanke Ästhetik, wurde zwar in Deutschland eher stiefmütterlich behandelt, aber in Großbritannien gibt es doch eine recht große Anzahl an drei Streifen Enthusiasten, die in total abfeiern. Seine Farbpalette stammt von Grafiken, die sich auf den Kartons der oben genannten Videokassetten wiederfinden. Der Retrolook wird durch das klassische adidas Branding mit Goldfolie, der Gumsohle und durch die Gilly-Schnürung unterstrichen.

Obwohl der Schuh vermutlich nichts für die Allgemeinheit ist, finde ich ihn tatsächlich sehr gelungen und kann ihn mir als Begleiter an einem warmen Sommertag vorstellen. Verkaufsstart ist Freitag, der 4. Mai 2018 und ihr müsst für ein Paar vermutlich 85,- GBP zzgl. Versand berappen. Checkt am besten am Freitag die size? Preview App, falls wieder nichts im Webshop zu finden sein sollte.

*edit > Eigentlich war der Release für morgen vorgesehen, aber bei size? steht als Termin nun einfach nur noch „May 2018“.