MA.STRUM gewährt uns einen Einblick auf den Sommer 2018


Der Winter ist bald wieder Geschichte und man schielt fast schon wieder darauf die Übergangsjacken oder Sweats aus dem Schrank zu holen. In der Hoffnung, dass das Wetter diesen Sommer besser wird, gewährt uns MA.STRUM einen kleinen Einblick auf die Kleidung, die die Marke für die wärmeren Tage bereithalten wird.

Die Briten arbeiteten früher sehr eng mit dem Massimo Osti Archive zusammen, sind aber nun seit einigen Saisons alleine und unabhängig unterwegs. Im Hintergrund gab es allen Anschein nach einige Störgeräusche, die aber beseitigt zu sein scheinen. MA.STRUM setzt auch im Jahr 2018 auf innovative Materialien und bleibt den militärisch geprägten Designs treu.

Das Label hat bei seinen Entwürfen eine umfangreiche Forschung und Entwicklungsprozess zugrunde gelegt, das als Ergebnis einen besonderen Tragekomfort von Mode und Funktion in sich vereint. Natürlich ist der militärische Einfluss unverkennbar, aber es sind auch Akzente von der Sportswear und Performance Kleidung übernommen worden.

 

MA.STRUM hatte ja bereits in 2017 das neue, etwas schlankere Branding eingesetzt und wird es den Bildern zufolge auch dieses Jahr wieder verwenden. Für mich erst mal kein Beinbruch, weil es nicht komplett verändert wurde und ich bereits zwei Teile mit dem Logo besitze. Ein wenig abschreckend wirkt jedoch auf den ersten Blick die ein oder andere Jacke, die mich sehr stark an das Angebot von Berufsbekleidung eines hessischen Unternehmens erinnert. Und auch die Allover-Logo Sache muss ich mir dann erst einmal „live“ anschauen. Falls aber nun der Eindruck entstehen sollte, dass ich hier etwas schlechtbabbel, kann ich euch beruhigen. Die neue Sommerbekleidung sieht alles in allem wirklich vielversprechend aus. Vor allem die Weste und Sweater mit Stehkragen sehen wirklich klasse aus. Die ersten Teile der neuen Kollektion sind bereits beispielsweise bei The Smart Dresser gelandet und im Shop zu finden.

  

MA.STRUM   Homepage   Facebook   Instagram

Source: Hypebeast