Erster Frankfurter Wasserhäuschentag am 19. August 2017


Bude. Büdchen. Spätkauf. Kiosk. Nebgenbude. In Frankfurt: das Wasserhäuschen. Sie sind vom Stadtbild gar nicht mehr wegzudenken und erleben nicht erst durch das „neue“ Lebensgefühl in der City, dem Viertel oder dem Friedberger Markt in Ffm eine Renaissance. Die Trinkhallen gibt es bereits seit dem 19. Jahrhundert als es erstmals gelang, Mineralwasser (auf Frankfurterisch: Bitzelwasser) in Flaschen abzufüllen und so zu verschließen, dass der Gasdruck erhalten blieb. Sie wurden nach ihrem damaligen Gründer Adam Jöst auch „Jöst-Häuschen“ genannt. Bis ungefähr zum Jahr 1971 gehörten die meisten Trinkhallen der Firma Jöst bis dann der größte Teil der Buden an die Henninger Brauerei verkauften wurden.

Von den ehemals ca. 800 Frankfurter Wasserhäuchen gibt es heute noch rund 280, die meist von Brauereien oder Verlage an die Betreiber verpachtet sind.

Am Samstag, den 19. August findet er nun endlich statt, der 1. Frankfurter Wasserhäuschentag. Die Initiatoren und Organisatoren um Linie 11, wasserhäuschen.eu und allesgude.de beschreiben die Idee wie folgt

„Wasserhäuschen und Frankfurt.

Das gehört seit ca. 150 Jahren zusammen wie Handkäs‘ und Mussig. Zeit genug also, sich über diese Zeit zu einem wichtigen Frankfurter Kulturgut zu mausern.

Der erste Frankfurter Wasserhäuschentag wird ein Aktionstag, an dem dieses Frankfurter Original feiert – sich selbst, seine Betreiber und Betreiberinnen, die Kundschaft und alle Interessierten.

Die Idee ist, am 19. August 2017, an den unterschiedlichen Wasserhäuschen in Frankfurt und ggf. Umgebung kleine, voneinander in der Sache unabhängige Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Dies können kleine Konzerte, Ausstellungen, ein Tischtennisturnier oder was auch immer sein. Wichtig ist, dass diese Veranstaltungen an einem Wasserhäuschen stattfinden.“

Was da geht?

Bei Fein in der Eschenheimer Anlage bekommt ihr satte Livemusik von Gastone, die zum Mittanzen anregen wird. DJ Kaiser wird euch mit Swing, Jazz, Rhytm & Blues beschallen. Alles sehr smooth, damit ihr bei (hoffentlich) sommerlichen Temperaturen euren kühlen Ebbelwoi genießen könnt.

Beim Wasserhäuschen Kurfürstenplatz gibt es ab 12 Uhr Programm. Erst was für die Kids und ab 18 Uhr spielen zwei Livebands (einmal Irish Folk und einmal Jazz, Bossa Nova, Samba und Swing).

SNACK FM in Seckbach setzt ganz auf Kultur. Um 13:30 Uhr startet der Aktionstag mit einer Lesung aus dem Buch „Schöner Trinken“ und um 14 Uhr gibt es dann eine weitere Lesung mit den TITANIC Chefredakteuren, bevor es dann mit Musik und Grill weitergehen wird.

Alle weiteren Standorte und angebotenen Programmpunkte findet ihr in den weiterführenden Links zu den Veranstaltern bzw. Organisatoren.

Wir freuen uns sehr auf den Samstag und wünschen den Machern, Wasserhäuschenbetreibern, Organisatoren, euch und uns einen genialen 1. Frankfurter Wasserhäuschentag! Wir sehen uns!

Wir ♥ Wasserhäuschen

Frankfurter Wasserhäuschentag

 

Photo Source: feinfrankfurt, RUN FFM, Linie 11