Ben Sherman wirft einen Blick auf die unterschiedlichen Stile der Londoner Subkulturen

> London Style Divides

Heute enthüllen wir was Ben Sherman für die kommende Jahreszeit anzubieten hat. Die Marke steht seit 1963 für sharp clothing, einem gewissen retro vibe und erfreut sich seit ihren Anfangstagen einer großer Beliebtheit bei den verschiedensten britischen Subkulturen.

Die Briten greifen über die Dekaden das Wesen der unterschiedlichen Stile in London auf. Für den Herbst|Winter wird auf die prominenten Subkulturen der vergangenen fünfzig Jahre zurückgeblickt, die die DNA London´s und der Marke Ben Sherman ausmachen.

Es ist ein einzigartiger Patchwork aus Mode, Kultur, Musik und Attitüde. Der Fotograf Sam Bisso hat die Aufnahmen in den Straßen London´s aufgenommen und erforschte die berüchtigten Trends aus allen vier Ecken der Stadt.

Die Kollektion ist nach den unterschiedlichen Stilen der Subkulturen aufgeteilt und Ben Sherman hat ihnen eine eigene kleine Serie an feinsten Zwirn gewidmet.

Teddy Boys Eine jugendliche Bewegung, die nach dem Krieg mit einem affektiert wirkenden Gestus ihre Kleidung und Geld zur Schau stellte.

Pinstripe Punks Nimmt den Look der musikalischen „Anti“ Bewegung auf.

West End Mods Steht für eine Gruppe von Jugendlichen, die eine Vorliebe für maßgeschneiderte Anzüge und ihre Scooter hatte.

East End Legends In Anlehnung an die berühmten Kray Brüder: Eine Gruppe von Männern, die sich der Schneiderei verpflichtet haben.

Wie ihr sehen könnt, dürft ihr euch auf eine Vielzahl von unterschiedlichen Styles freuen, die euch beim Dealer eures Vertrauens erwarten werden. Eine Übersicht der kompletten Kollektion findet ihr natürlich auf der Seite von Ben Sherman unter den unten angegebenen Links.

Ben Sherman   Homepage   Facebook   Instagram

 

Source: Ben Sherman Australia