WRITING HESSISCH #4


Ebbe langts! WRITING HESSISCH geht in die vierte und letzte Runde. Wir von Sapeur OSB bedauern es sehr, dass es die vorerst letzte Ausgabe des Graffiti Magazins sein soll, denn Zeitzeugnisse dieser Art sind bei einem sich stetig wandelnden Stadtbild wichtig und gut gemachte Publikationen selten.

Zum kleinen Abschied wird nochmal groß aufgefahren: Rhein-Main-Balla-Balla auf 120 Seiten ohne Werbungsquatsch oder Hall-Gedudel.

Im Zentrum der Ausgabe steht die Geschichte des vielleicht ersten Frankfurter Writers überhaupt. Über 25 Jahre nach seinem Tod haben wir unzählige ungesehene Fotos, Skizzen – und auch seine beiden Blackbooks aufgetan. Geschichte!

Dazu gibts zwei Reiseberichte der anderen Art: Einen von FAB aus… ja woher eigentlich? Wo die Jungs und Mädels waren, wissen sie selbst wohl nicht mehr ganz genau. Scheint aber ganz lustig gewesen zu sein. Im zweiten berichtet ein wohlbekannter Sprühsprayer über Urlaub ohne Graffiti am anderen Ende der Welt. Und natürlich hat ihn so Manches ganz schnell eingeholt…wenn auch anders als erwartet. Eine kleine Preview erhaltet ihr hier.

Release am 31.März von 18 bis 22 Uhr im CANPIRE Montanastore Frankfurt mit Musik, guder Laune und vielen Specials. WRITING HESSISCH #4 ist auf 500 nummerierte Exemplare limitiert.