Paul & Shark feiert 40 Jahre Sportswear

Zwischen mir und Paul & Shark war es keine Liebe auf den ersten Blick. Die Italiener vereinten für mich früher das Bild von überteuerter Kleidung für reiche Spießer für einen Segeltörn. Das Bild wandelte sich erst als ich die „anderen“ Klamotten sah, die auch sehr gerne vom erlebnisorientierten Fußballfan Ende der 1990er getragen wurden. Das war was völlig anderes als das was ich bisher in den Frankfurter Kaufhäusern von Paul & Shark zu sehen bekam. Ich denke, dass die Herren Einkäufer hier tatsächlich nur nach dem Gusto der Frankfurter High Society und Taunusadel das Sortiment orderten. Sei´s drum, denn aktuell feiert Paul & Shark das vierzigjährige Firmenjubiläum in der Sportmode. Dem Anlass entsprechend wurde im Mailänder Showroom der Marke ein ganz spezieller Abend zelebriert, der Mode und Design vereint hat.

Das der Italiener eine gewisse Vorliebe für Tarnmuster in der Mode hat, ist bekannt. Es überrascht jedoch schon, dass dies oder zumindest in ähnlicher Form von Paul & Shark Verwendung findet. Die Kreativen von P&S haben für die neue Kollektion mit dem südafrikanischen Biologen und Fotografen Chris Fallows zusammengearbeitet und sich hierbei auf den Hai, dem Firmenlogo, fokussiert.

Die Marke hat hierzu eins seiner Bilder grafisch neu aufgegriffen, dass er zuvor in südafrikanischen Gewässern aufgenommen hatte. Herausgekommen ist ein Muster, das auf T-Shirts, Technical Jackets, Rucksäcken, Caps und auch auf Surfbrettern Verwendung findet. Die neue Linie für den Frühling ist bereits im Handel erhältlich und ein Teil des Gewinns wird dem „Fallows´Dyer Island Conversation Trust“ gespendet, dass sich den Forschungen und dem Schutz von Meerstieren widmet.

Neben diesen modisch auffälligen Kleidungsstücken präsentierte Paul & Shark weiter auch Oberbekleidung aus organischer, ägyptischer Baumwolle, die ohne Pestizide und von Hand mit natürlichen landwirtschaftlichen Methoden geerntet worden ist. Diese Baumwolle ist übrigens auch in der Eco Down Jacke enthalten. Der Kenner weiß um die hochpreisige Preisgestaltung, aber nichtsdestotrotz erfreut sich Paul & Shark auch bei der neuen Fußball Casual Generation einer großen Beliebtheit und ist über viele bekannte britische „Suchtquellen“ zu beziehen. Damit ihr über die angebotene Sportswear ein besseres Bild erhaltet, findet ihr neben den typischen Lookbook-Bildern eine Auswahl an „Stadionmode“, die euch wahrscheinlich mehr zusagen wird. Von den deutschen Casual Shops führt meines Wissens nach niemand Paul & Shark und so empfehle ich euch Terraces Menswear. Viel Spaß beim stöbern.

Paul & Shark   Homepage   Facebook   Instagram

photo source: Paul & Shark Official, Terraces Menswear