Im Gespräch mit Ramiro, Newfangle Clothing (dt./engl.)


Wir von Sapeur – One Step Beyond haben euch die Arbeiten von Ramiro und seine Produktionen unter dem Markennamen Newfangle Clothing bereits häufig präsentiert, aber noch nie haben wir mit dem guten Mann ein Interview geführt. Jetzt oder nie, dachten wir uns und haben uns mit unserem Freund aus Porto über den guten Stil, der Wandlung seines Onlineshop zu einer eigenen Marke und die portugiesische Textilindustrie unterhalten. Wir finden den Stil von Newfangle einzigartig und lieben das seine Kleidung immer mit dem kleinen, aber feinen Twist versehen ist. Nehmt euch ein wenig Zeit, macht euch ein SuperBock auf und lest was Ramiro uns über sein Label, seine Leidenschaft und Inspiration zu sagen hatte. Muito Obrigado e tudo para o bom Futuro!

For our international reader please scroll down for the English version of the Interview

pinta_camo

Gude Ramiro, wie läuft es bei dir? Ich schätze, du hast vor dem Erscheinen der neuen Kollektion aktuell einige stressige Tage vor dir.

Hallo zusammen! Ja, ganz genau. Gerade ist es ziemlich hektisch, denn ich tingele zwischen Büro und den Produktionsstätten hin und her, wo gerade die Stücke für die neue SS17 Kollektion hergestellt werden.

Im Moment machen wir jedoch anstatt der typischen saisonalen Kollektionen nur kleinere Auflagen, denn so sind die Dinge für uns und unsere Händler flexibler. Dies dient nicht nur um die Fabrik-Spitzenzeiten zu vermeiden, sondern auch unsere Qualitätsstandards besser garantieren zu können.

Stell dich bitte einmal selbst kurz vor.

Ich bin Ramiro, geboren in Porto und 35 Jahre alt. Liebhaber von gutem Wetter, Fußball, Musik, guten Magazinen, Design….und natürlich von erstklassiger Kleidung!

Ich hatte schon immer eine besondere Schwäche für Kleidung und Marken, arbeitete jedoch in ganz anderen Bereichen bevor ich mich in das Risiko mit der Bezeichnung “Modeindustrie” stürzte.

Bevor ich Newfangle gründete, managte ich einige Blogs für Männermode. Nichts wirklich ernstes bis zu dem Zeitpunkt als ich zu mir sagte “Jetzt oder nie” und kurioserweise war es genau in der “Mitte” unserer Rezession in Portugal als ich mit Newfangle dann auch begann.

tormentas_oxford_shirt

Der Fußball ist in Portugal ein Heiligtum und deine Stadt hat mit dem FC Porto und Boavista zwei Vereine in den Profiligen. Wie ist deine Verbindung zum Fußball und zu der Welt der Casuals?

Seit meiner Kindheit habe ich eine enge Verbindung zum Fußball und speziell zum FC Porto. Ich begann im Alter von sechs Jahren die Spiele mit meinem Vater, Onkel und Cousins zu besuchen und verliebte mich von direkt in das Spiel. Einige Jahre später gab es im Stadion einen Sektor, der eine besondere Anziehungskraft auf mich ausübte. Das war der Block der Ultras, die den Verein echt und bedingungslos unterstützten. Im Laufe der Zeit fand ich unter ihnen meinen Platz und wurde Mitglied.

Über die Jahre verstand ich dann auch immer mehr was die Casual Subkultur war und vor allem ausmachte. Die Exklusivität, das ständige Suchen nach neuen Marken und die damit verbundene Ästhetik dieser Kultur war für mich sehr reizvoll. Ja, die Casual Culture hat mich sehr beeinflusst.

eanes-logo_sweat

Ich hatte das erste Mal von Newfangle m Jahr 2014 gehört und dein Onlineshop verfügte über ein großartiges Angebot von Marken wie Barbour, Garbstore, Universal Works, Lyle & Scott und anderen. Erzähl unseren Lesern bitte mehr wie alles bei dir anfing.

Der Newfangle Onlineshop startete bereits im Oktober 2012. Im Grunde genau wie von dir gesagt, suchte ich neue Sachen und Marken, die hier nicht viele getragen haben. Portugal war nicht der Ort mit einer großen Auswahl der zuvor genannten Marken und ich musste auch meine eigene Kleidung online bestellen. Und so stellte ich mir die Frage, warum ich nicht einen eigenen Onlineshop aufbauen sollte, der neue Labels nach Portugal bringt?

Würdest du dem zustimmen, das Newfangle sich von “nur” einem Onlineshop zu einer Marke für Männermode weiterentwickelt hat?

Ja, das ist tatsächlich der aktuelle “Status” von Newfangle. Wir starteten als Webshop, aber die Dinge haben sich immer weiter entwickelt, so dass wir uns jetzt vollständig auf unsere eigene Männermode fokussieren.

unionii

Dezenter Stil mit einem großen Augenmerk auf die Details ist das, was wir bei Sapeur OSB lieben. Hattest du irgendwelche Vorkenntnisse in Design oder der Herstellung von Kleidung bevor du an den Arbeiten zu deinem ersten Hemd begonnen hattest?

Nicht gerade viel um ehrlich zu sein. Wir hatten davor einige Kooperationen mit unseren guten Freunden von The Casual Connoisseur, hatten aber in der Vergangenheit nicht selbst designt oder Kleidung hergestellt. Im Wesentlichen hatten wir unsere Ideen und versuchten diese auf dem bestmöglichen Wege an unsere Hersteller weiterzugeben, so dass diese sofort unser Projekt und alle Details verstehen und mit der Arbeit beginnen konnten.

Woher nimmst du die Inspiration zu deiner Kleidung? 

Wir erhalten die nötige Inspiration einfach an jedem Tag in unserem Leben. Von den Mustern, die wir entdecken, die leuchtenden Farben unserer sonnigen Tagen, von der portugiesischen Kultur, von Vintage Stücken und vielem mehr. Manchmal sind es auch die Dinge, die du nicht erwarten würdest, die dich plötzlich inspirieren.

Wie würdest du die Mentalität von Newfangle beschreiben?

Unser Ziel ist es qualitativ hochwertige Kleidung mit Details, die die vielseitige Nützlichkeit im Auge haben, anzubieten. Wir wollen nicht irgendwas machen, was alle machen. Wir versuchen in jedem einzelnen Stück für einen gewissen Twist zu sorgen wie z. B. einer Utility Pocket für das Smartphone oder Feuerzeug bei einem Hemd, einem gestickten Logo an einem unüblichen Ort, etc.

Aus unserer Sicht war die erste Zusammenarbeit mit The Casual Connoisseur der perfekte Kick Start für dich. Du hast gemeinsam mit den Twins die perfekte Short mit dem Namen „Flanar“ rausgebracht, die Newfangle die Tür zu einer größeren Käuferschaft geöffnet hat. Würdest du dem zustimmen?

Eigentlich war unsere erste Zusammenarbeit das “Union Shirt” gewesen und danach haben wir erst die „Flanar Short“ rausgebracht. Aber ja, ich stimme euch definitiv zu, dass die Kooperationen mit CasualCo uns erst bei den Leuten auf dem Radar gebracht haben. Wir sind sehr dankbar, dass wir mit ihnen zusammen etwas starten konnten und für die Hilfe, das sich unser Name überall herumsprechen konnte.

flanar_shorts_i

Wie entscheidest du welches Kleidungsstück du produzieren möchtest und wie stellst du fest, dass es dir perfekt gelungen ist?

Es ist ein Mix aus den Ideen und dem Feedback unserer Fans, was wir für die kommenden Saisons in der Pipeline haben. Da wir nur mit hier angesiedelten Fabriken zusammenarbeiten, ist es für uns einfach dort vorbeizuschauen, uns ein Bild zu machen und zu überprüfen, ob die Kleidungsstücke gemäß unseren Vorgaben und Qualitätstandards produziert werden.

Portugal ist ein kleines Land, das jedoch über eine Fülle von Textil- und Lederherstellern und weiteren Produzenten verfügt. Über die Jahre lassen immer mehr internationale Modemarken mit einem hier mit einem hohen Qualitätslevel produzieren. Wie wichtig ist für dich die Verbindung zum “Made in Portugal” auf dem Etikett von Newfangle?

Das ist eine der Basis unserer Marke. Wie du sehen kannst ist mehr oder weniger alles rund um Newfangle mit dem Land verbunden. Die Produktnamen, die Einflüsse, die Produktion, … Wir wollen der Welt zeigen, dass aus Portugal erstklassige Sachen kommen können.

roca_chambray_shirt

Ramiro, es scheint fast so, als ob du alles richtig machen würdest. Newfangle ist in diversen (internationalen) Magazinen wie z.B. Proper Magazine, Umbrella Magazine, Selectism, Stlyepilot und weiteren gefeatured. Wie fühlt es sich an, über deine Ideen und Arbeit in den Medien zu lesen?

Es ist einfach ein großartiges Gefühl… Es ist einfach der Höhepunkt der vielen harten Arbeit in allen Bereichen und wir sind sehr dankbar für alle Publikationen, die unsere Arbeit zeigen und an uns denken.

Nach der Presse kamen einige (internationale) Stockists hinzu. MIt bspw. “The Smart Dresser” habt ihr auch einen Shop in Deutschland finden können, der Teile eurer Kollektion verkauft. Wie sind eure Pläne weitere europäische Stockists dazu zu gewinnen?

Ja, wir haben jetzt einige sehr gute Shops innerhalb von Europa (Deutschland, Schweden, Großbritannien, Slowakei, etc) und wir sind erst kürzlich von einigen neuen potentiellen Stockists kontaktiert worden. Die Dinge entwickeln sich langsam, aber ständig weiter. Ich schätze, unser Markenimage wird so langsam sichtbar und unsere Qualität spricht sich ebenfalls rum.

Es ist ein großartiges Gefühl, wenn ein Geschäft wirklich deine Marke mit ins Angebot aufnehmen möchte. Ein Zeichen, dass sie dir in deiner Arbeit vertrauen und die sehr gute Qualität erkennen.

bojador_flannel_purple

Wie schaut es eigentlich mit Messebesuchen aus? Stellst du deine Marke z. B. auf der Jacket Required, PITTI oder SEEK den Einkäufern und Retailern vor?

Wir haben bei unserer ersten Kollektion der SS16 (Frühling/Sommer) bei der Jacket Required ausgestellt, aber es wahr wirklich nicht das was wir erwartet hatten. Einige sehr seltsame Dinge passierten im Hintergrund und so wurde auch unsere gesamte Kollektion am Veranstaltungsort nach der Messe geklaut….Du kannst dir ungefährt vorstellen, was das für ein Schlag in die Fresse für uns war. Aber wir haben es hinter uns gelassen und hier sind wir nun.

Jacket Required werden wir verständlicherweise nicht mehr besuchen, aber die SEEK in Berlin oder eine der Modemessen in Paris, werden wir irgendwann in der Zukunft machen.

Ramiro, kommen wir wieder zu dir. Welche andere Marken trägst du?

Ich trage sehr gerne Marken wie Edwin, Engineered Garments, Arpenteur, Norse Projects, Novesta, Han Kjobenhavn, Qwistion und einige andere mehr. 

ulnar_gloves

Was denkst du, welcher Turschuh den Look eines Newfangle Outfits unterstreicht?

Zweifellos, Stan Smith. Sportlich, aber klassisch und er passt einfach zu allem. Clean but cool.

Und natürlich darfst auch du unsere Lieblingsfrage beantworten. Was würden wir über die Boxen hören, wenn du einen “Newfangle Sound” auflegen würdest?

Das wäre ziemlich vielseitig, aber es wäre bestimmt Platz für Electro Rock, einige Klassiker des Britpops und Psychodelic Rock wie z.B. Tame Impala und Pond.

Dieses Jahr hast du mit den Twins von CasualCo die dritte Zusammenarbeit in Form der Treinador Jacket präsentieren können. Erzähl uns doch bitte etwas mehr zu dieser Colabo.

Es war ein von mir sehr alter Wunsch eine Jacke in der entsprechenden Qualität zu produzieren. Gemeinsam mit den Jungs von The Casual Connoisseur sind wir auf die Idee gekommen eine hervorragende Coach Jacke mit dem besonderen Twist zu machen. Nach einigen Ideen und Mustern war das Ergebnis die “Treinador”. Erstklassiges Material, eine abknöpfbare Kapuze, gravierte Druckknöpfe und einige weitere Extras. Wir sind ziemlich stolz auf das fertige Produkt. Von Anfang an hatten wir uns auf die nötige Qualität fokussiert und das erzielte Ergebnis war genau das, worauf wir abzielten.

treinador_jacket

Die letzte SS16 Kollektion war eine Manifestation von gutem Stil. Erstklassige Hemden mit farbfrohen Mustern und fantastische Sweatshirts. Was können wir von der kommenden Ware erwarten?

Es ist einfach großartig diese Worte über unsere Kollektion zu hören. Vielen Dank. Für die Zukunft kannst du auf wieder auf farbenfrohe und erstklassige Kleidung zählen.

Ein Blick auf 2017. An welchen Projekten arbeitest du bereits?

Wir arbeiten bereits an mehreren Hemden, Sweatsirts, weiteren Arbeitsjacken, die erst kürzlich sehr erfolgreich vorgestellt worden sind. Dazu kommen noch einige Überraschungen in der Oberbekleidung und wahrscheinlich bringen wir ein altes Turnschuhprojekt zurück, an dem wir vor einigen Jahren arbeiteten, das wir allerdings auch noch aufbessern werden. Es ist unser Anspruch, unsere Art von den so beliebten weißen Turnschuhen den Leuten präsentieren zu können.

Ramiro, wie immer war es unser Vergnügen sich mit dir zu unterhalten. Du machst eine ausgezeichnete Arbeit und die Portugeezers werden von Newfangle perfekt präsentiert. Die letzten Worte gehören dir und du kannst sagen was du möchtest.

Danke für dieses umfangreiches und scharfsinniges Interview. Ihr unterstützt uns schon so lange und dafür sind wir euch sehr dankbar. Wir wünschen euch ebenfalls für eure Projekte viel Glück. Zieht weiterhin euer Ding so durch wie er es wollt und bleibt euch treu in dem was ihr macht. Alles Gute von den Portugeezers!

Homepage          Facebook          Instagram

newfangle_1_pos_png

——— The Interview in English starts here ———

Sapeur – One Step Beyond had presented many times the outstanding work of Ramiro and his productions under the label name Newfangle Clothing. But we´ve never did an interview with him. So it´s now or never and we have spoken with our good friend from Porto about the good style, the evolution of his Onlineshop to a menswear brand and the Portuguese Fashion Industry. The style of Newfangle is unique and we love the fact Ramiro always set a perfect twist on his garments. Take your time, open a SuperBock beer from Portugal and start reading what he had told us about his label, his passion and his inspiration. Muito Obrigado e tudo para o bom Futuro!

pinta_camo

Hi mate, how is it going? Busy days before the new collections will drop?

Hi there! Actually yeah, quite busy in these last days visiting the factories where the new capsule collection for SS17 is being produced. At the moment we’re doing small collections instead of the typical seasonal collections, in this way things are more flexible for both us and our stockists and not only do we avoid the factory peak periods but also guarantee in a better way our quality standards.

Could you please introduce yourself?

I’m Ramiro, 35 years old, born in Porto, lover of good weather, football, music, good magazines, design…. and of course, some quality garments!

I’ve always had a soft spot about clothing and brands but I’ve worked in other areas before I took the risk in the fashion industry.

Before I created Newfangle I managed a couple of menswear Blogs, nothing too serious, until I said to myself “It’s now or never“.

And it was literally in the “middle“ of our recession that I started Newfangle.

tormentas_oxford_shirt

Football is a sanctum in Portugal and your city has FC Porto and Boavista, two clubs in the professional leagues. What is your connection to the world of football and the casual culture?

Since childhood I was always related to football and with FC Porto. I started going to the football matches with my father, uncle and cousins since I was 6 years old and I just loved the game. A few years later there was a section of the crowd that always appealed to me – the ultras section – where real support to the club was given. I eventually became a member of one of them.

In the meantime, I started to understand what the casual culture was, and definitely the exclusivity of trying to search for new brands and the aesthetics of this culture was really appealing. So yeah, the casual culture influenced me a lot.

eanes-logo_sweat

I heard the first time of Newfangle in 2014 and the Onlineshops opened with a great choice of menswear by lables like Barbour, Garbstore, Universal Works, Lyle & Scott and others. Please tell our reader more how everything started?

Newfangle online shop started in October 2012. Basically, as mentioned before, I was always trying to find and wear new things and brands that not many wore. Portugal wasn’t exactly a place with a lot of choice for these kinds of brands and I had to purchase many of this clothing online. So, why not creating my own online store and bring new brands to Portugal?

It seems Newfangle developed itself from „only“ a shop to a menswear brand? Do you agree?

Yes, indeed it’s the current “state“ of Newfangle. We started as an online store but things have evolved and we are now focused on our own clothing range.

unionii

Decent style with a big attention to the details. This is what we love at Sapeur OSB. Did you have before any experience in design or manufacturing of garments when you started to make your first shirt?

Not that much. We had made a couple of collabs with our good mates from Casual Connoisseur before, but we had never designed or manufactured garments in the past. We basically had ideas and tried to pass them in the best way possible to the manufacturers so that they understood our project and details.

From where you get your inspirations?

We get inspiration from our every day life, from the patterns we see/discover, from the bright colours of our sunny days, from the Portuguese heritage, from vintage pieces etc… Sometimes things that you would never expect can be inspiring.

How would you describe the mentality of Newfangle in your own words?

Our aim is to provide quality clothing, with details that can have utility in mind. We don’t want to do something that everyone does, in each piece we try to have some twist, an utility pocket in a shirt, an embroidered logo in an unusual place etc…

From my point of view your first cooperation with The Casual Connoisseur was the perfect kick start. The perfect short with the name „Flanar“ opened the door for Newfangle to a big customer base. Do you agree?

Our first collab with Casual Connoisseur was in fact the Union Shirt, only after we released the Flanar shorts.

I definitely agree with it, our collabs with Casual Connoisseur put us in the radar and we definitely have to thank them for the opportunity to collaborate with them and the help in spreading the word.

flanar_shorts_i

How do you decide which garment do you want to produce? And how do you ensure to yourself to get it perfect?

It’s a mix of what we have in the pipeline for the next season(s)/new ideas and our fans feedback.

As we work with local factories, we are able to pop by easily to control quality and make sure all our garments are produced according to our specs and quality standards.

Portugal is a small country but has an abundance of textile and leather factories and producers. Over the years more and more big fashion brands produced there with a very good quality level. How important is for you the connection of Newfangle to „Made in Portugal“?

It’s one of the bases of the brand actually. As you can see everything around our brand is more or less related to our Country. The names of each piece, the influences, the production… We want to show the world the good things that can come out of Portugal.

roca_chambray_shirt

It seems you do everything right, Ramiro. Newfangle is featured by the (international) press e.g. Propermag, Umbrella Magazine, Selectism, Stylepilot, etc. How does it feel to read about your work, your ideas in the media?

It’s such a great feeling… It’s the culmination of the hard work in everything regarding the brand and we are so grateful to these publications by showing our work and thinking of us.

After the press Newfangle find also (international) stockists. With The Smart Dresser also a shop in Germany. How are your plans to build up new European stockists?

Yes we have now a few good stockists within Europe (Germany, Sweden, UK, Slovakia etc…) and lately we’ve been contacted by a couple more good stockists, so things seem to evolve consistently. I guess our brand image is starting to become more visible and our quality starts to be known. It’s a great feeling when a store really wants to stock your brand, it’s a sign that they trust your work and see good quality there.

bojador_flannel_purple

Do you also visit Jacket Required, Pitti or SEEK to introduce your brand to the fashion retailers?

We have done Jacket Required to introduce our 1st collection in the SS16 season but it wasn’t exactly what we expected. Some strange things happened and all our collection was stolen in the venue after the tradeshow… so you can imagine the hard punch it was for us. But we managed to get over it and here we are.

So Jacket Required is something we won’t be doing of course, but Seek Berlin or Paris tradeshows it’s something we would like to do one day.

Let´s come back to you, Ramiro. Which other brands do you usually wear?

I’ve been wearing brands like Edwin, Engineered Garments, Arpenteur, Norse Projects, Novesta, Han Kjobenhavn, Qwstion etc…

ulnar_gloves

Which pair of trainer underlines the look of Newfangle?

Stan Smith definitely. Sporty but classy, goes well with everything, a clean but cool look.

And also for you our favourite question: If your clothes would have ears, what kind of music would they like to hear?

They would be slightly eclectic, but they would definitely have a soft spot for electro rock, some classic britpop and psychedelic rock like Tame Impala, Pond etc..

This year you have presented a third cooperation with the Twins: the Treinador Jacket. A classic coach jacket with a removable hood. Please tell us more about this colabo project.

This was a long time dream to produce a quality jacket, the idea came up with the Casual Connoisseur to produce a good coach jacket but with a twist and after some ideas and samples we got to the Treinador. A high quality fabric, a button off hood, branded press studs and a large etc.. We are quite proud of the final product, we focused on quality and the end result was just what we aimed for.

treinador_jacket

Your latest SS16 collection was a manifestation of good style. Fantastic shirts with colourful patterns and lovely sweats. After this outstanding garments what can we expect from the next collection?

It’s great to hear those words about our collection, thanks.

For the future you can count on the same quality and colourful garments.

A view to 2017. On which new projects you´re already working?

We are already working on more shirts, sweatshirts, more work jackets that have been a great success lately, a couple of surprises on the outerwear game and maybe we’ll revamp an old trainer project that we started a couple of years back, our take in our beloved white trainers.

Ramiro, as usual it was our big pleasure to speak with you. You´re doing a great job and the Portugeezers are perfect presented by Newfangle. The last words are yours. Say what you want to say, mate.

Obrigado for this extensive and deep interview, you’ve been supporting us for a long time and we’re really grateful for it. Also, good luck for your own projects, keep doing your things your own way and be true to what you believe. All the best from the Portugeezers!

Homepage          Facebook          Instagram

newfangle_1_pos_png