Pit 2 Pit Magazine Volume One

Die Spatzen pfeifen es ja bereits von den Dächern, dass das CasualMag seine Arbeit eingestellt hat. Das ist sehr schade. Ob Pit 2 Pit eine Nachfolge anstrebt? Eher nicht. Das könnt ihr auch leicht an der Themenliste erkennen.

CIMG2427 CIMG2431

Ein neues Magazin von der Insel, das sich komplett den guten Klamotten, Jacken, Filmen, Pubs und dem Reisen widmet. Aufgrund der Zusammenstellung der Redaktion, allesamt Mitglieder des sogenannten CasualCo Cartels, war ich schon sehr auf das erste Ergebnis gespannt.

Ich finde die Macher haben eine sehr gute Themenauswahl gewählt, das Layout wirkt dagegen etwas kahl oder besser gesagt leer und man merkt das sich hier einzig und allein auf die Artikel konzentriert wurde. Auf der anderen Seite kann hier vielleicht auch der Stil eines alten Fanzines gewählt worden sein. Wer weiß, wer weiß.

CIMG2436 CIMG2433

Los geht es in der Ausgabe mit einer Retrospektive zu einer von Dan Morrow sehr geschätzten Helly Hansen Jacke. Der Artikel „Last Orders“ handelt über Pubs, besser gesagt der Liebe zu den Pubs, ihren skurrilen Namen und Besuchern. Einer der Aufmacher in Pit 2 Pit ist zweifelsohne ein Interview mit der japanischen Marke Battenwear und deren Designer Shinya Hasegawa. Absolut lesenswert.

Weiter geht es mit Dan Connoisseur, einem der Twins von CasualCo und seiner Story zu einem alten und klassischen Café in London, The Shepherdess. Das zweite Interview gehört Rebecca Rush, einer sehr talentierten und gefragten Illustratorin, die eine schöne Serie von Parka und Anoraks für die Erstausgabe beigesteuert hat.

CIMG2437 CIMG2438

Die fünfzig Seiten sind sehr interessant und versprechen weitere große Dinge von den zukünftigen Ausgaben. Ob es neben dem propermag das große Heft werden kann, steht noch in den Sternen. Wir werden sehen. Sapeur OSB wünscht den Machern neben ihren ganzen anderen Projekten und Arbeiten Durchhaltevermögen, dass sie weiterhin Zeit für interessante Themen finden werden und diese in Folgeausgaben des Pit 2 Pit vorstellen können.

Die Erstausgabe ist hier erhältlich.